News

easyMobile in den Niederlanden gestartet

Nationale Gespräche kosten 16 Cent pro Minute, SMS nur 8 Cent. Ein Start in Deutschland steht unmittelbar bevor.

26.10.2005, 00:00 Uhr
SMS schreiben© Andres Rodriguez / Fotolia.com

Die easy-Gruppe hat den lange erwarteten Mobilfunk-Tarif easyMobile jetzt auch in den Niederlanden gestartet. Der Start war schon vor einigen Wochen angekündigt worden und gilt als Vorbote für den Startschuss von easyMobile auf dem deutschen Markt.
8 Cent pro SMS
Die Preise, die easyMobile in den Niederlanden zum Start bietet, können sich sehen lassen. Nationale Gespräche kosten rund um die Uhr 16 Cent pro Minute, für eine nationale SMS werden nur 8 Cent fällig. Internationale SMS kosten 20 Cent. Konkurrent simyo, der wie in Deutschland auch auf dem niederländischen Markt aktiv ist, hat in der Zwischenzeit reagiert und seinen Minutenpreis für nationale Telefonate von 18 auf 16 Cent gesenkt.
Ab wann genau easyMobile hierzulande seinen Teil vom Discounterkuchen für sich beanspruchen möchte, steht derzeit noch nicht endgültig fest. Verschiedene Medien sprechen vom 1. November oder 1. Dezember. Die Abwicklung der Gespräche soll über das Netz von T-Mobile erfolgen.
simyo-Chef bleibt gelassen
Derweil hat simyo-Chef Rolf Hansen am Rande der Systems in München verlauten lassen, dass sein Unternehmen den Preis nicht senken wird, sollte easyMobile mit einem günstigeren Preis auftrumpfen als die E-Plus-Billigmarke. simyo müsse nicht reagieren, wenn ein Wettbewerber einen um ein oder zwei Cent günstigeren Minutenpreis anbiete.
Nun denn, warten wir ab, was der Discounter-Markt auf dem deutschen Mobilfunkmarkt in den kommenden Wochen und Monaten für Überraschungen mit sich bringen wird. Eines ist sicher: sinkende Minutenpreise bedeuten auch sinkende Gewinnmargen. Das bedeutet, dass Geld durch andere Angebote eingenommen werden muss.

(Hayo Lücke)

Kommentieren Forum

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Zum Seitenanfang