Für Telefonanlagen und Router

Easybell: Betrugsschutz-Garantie begrenzt Schaden bei Hacker-Attacken

Der Berliner Provider easybell schützt seine Kunden ab sofort vor einem Missbrauch der Telefonanlage und des Routers - etwa durch Hacker. Für Privatkunden wird eine eventuelle Schadenssumme auf maximal 20 Euro begrenzt.

Jörg Schamberg, 14.03.2017, 10:34 Uhr
easybell Logo© easybell

Berlin – Es ist eine Horrorvorstellung für Telefon- und Internet-Kunden: Beim Blick auf die monatliche Abrechnung findet sich ein Betrag von mehreren tausend Euro. Ursache ist in solchen Fällen meist nicht intensives Telefonieren des Kunden, sondern ein Hack von Telefonanlage und Router. Ein solches Szenario kommt nach Angaben des Berliner Telekommunikationsunternehmens easybell immer häufiger vor. Kunden sind durch durch zunehmende Attacken auf IP-Telefonie verunsichert. Easybell gibt seinen Kunden daher ab sofort eine kostenlose Betrugsschutz-Garantie – hohe Schadenssummen soll es damit künftig nicht mehr geben.

Schadenssumme für Privatkunden auf 20 Euro begrenzt

Bei betrügerischem Missbrauch des easybell-Telefonanschlusses sei ein möglicher Schaden aus Auslandstelefonie für Privatkunden auf maximal 20 Euro begrenzt, Geschäftskunden müssten maximal 10 Euro je gebuchter Leitung zahlen. Die neue Betrugsschutz-Garantie gelte sowohl für Neu- als auch Bestandskunden von easybell. Der Service sei kostenlos bei allen easybell-Verträgen inklusive.

Treffen könnten Hackerattacken jeden Kunden, da gezielt nach Sicherheitslücken von Routern und Telefonanlagen gesucht werde. Easybell habe die Betrugserkennung in den letzten Jahren jedoch perfektioniert. "Wir sind von unserer Betrugserkennung so überzeugt, dass wir bereit sind, eine Garantie abzugeben", betont easybell-Geschäftsführer Andreas Bahr. Betrüger würden automatisch erkannt und gesperrt – noch bevor ein großer Schaden entstehen könne.

Hackerattacken folgen bestimmten Mustern

Nach Angaben von easybell würden Angriffe erkennbar sein, da die Hacker immer nach einem bestimmten Muster vorgehen würden. So würden Attacken vorzugsweise ab Freitagabend stattfinden. Zahlreiche Anrufe zu exotischen Auslandszielen würden parallel gestartet. Ein solches Vorgehen könne easybell dank automatisierter Mustererkennung aufdecken. Gegen neue Angriffsmuster würden weitere easybell-Sicherheitsregeln helfen. Betroffene Kunden werden nach Unternehmensangaben über den vermuteten Missbrauch informiert. Die Betrugsschutz-Garantie greife sofort.

Weitere Details zum neuen Service und zu den easybell-Tarifen finden sich online auf der Homepage des Anbieters.

Günstige Internet-Tarife finden
Weiterführende Links
Kommentieren Forum

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Zum Seitenanfang
NewsletterPopup