News

E60: LG kündigt extraschmalen LCD-Monitor an

Die Displays von LG werden immer dünner: Die neue E60-Serie verfrachtet das Netzteil nach draußen und ist 1,25 Zentimeter dünn. Durch die LED-Beleuchtung fällt auch der Stromverbrauch schmal aus.

04.07.2010, 14:01 Uhr
Datenaustausch© violetkaipa / Fotolia.com

Der LG E2340T (Test) war mit knapp 2,0 Zentimetern schon ein zierliches Display. Um so schlank zu bleiben, lagerte er das Netzteil aus. Auch die neue LG E60-Serie nutzt diese Form der Diät, wurde von dem koreanischen Hersteller aber noch stärker trainiert.

Dünnes Display, schnelle Reaktion

Das Ergebnis ist eine Tiefe von lediglich 1,25 Zentimetern, was die Modelle der neuen Monitorreihe laut LG zu den schlanksten auf dem Markt macht. Unterstrichen wird die Leichtigkeit durch ein transparentes Standbein. Zu den technischen Hauptmerkmalen zählen ein dynamischer Kontrast von 5.000.000:1, eine LED-Hintergrundbeleuchtung für das 16:9-Display mit bis zu 16.700.000 Farben sowie ein Kopfnicken für den D-Sub-, DVI- und auch den HDMI-Port der Grafikkarte. Zunächst erwähnt der Elektronikkonzern einen 22-Zöller und ein 23-Zoll-Gerät, der auch bereits einen detaillierten Steckbrief mitbringt.

Daraus lassen sich eine Full High Definition Auflösung von 1.920x1.080 Pixeln, ein 170 Grad großer horizontaler und ein 160 Grad großer vertikaler Blickwinkel, 250 Candela pro Quadratmeter als Wert für die Leuchtdichte und eine schnelle Reaktionsgabe herauslesen: mit den angegebenen zwei Millisekunden müsste der Monitor auch für Spiele schnell genug die Farben wechseln. Die LEDs haben neben einer besseren Ausleuchtung als angenehmen Nebeneffekt auch einen geringeren Stromverbrauch gegenüber Leuchtstoffröhren-Geräten zu verzeichnen. LG benennt den Maximalverbrauch im Betrieb auf 28 Watt.

Wer sich eins der neuen E60-Displays auf den Schreibtisch holen möchte, muss noch bis September warten. Dann starten das 22-Zoll-Modell für 229 Euro und der 23-Zöller für 249 Euro. Eine dreijährige Garantie mit Vor-Ort-Service ist inbegriffen.

(Saskia Brintrup)

Kommentieren Forum

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Zum Seitenanfang