News

E-Plus: Zehnsation ab fünf Euro monatlich

Ab dem 1. März senkt E-Plus den Preis für die Zehnsation auf fünf Euro im Monat. Allerdings nur für die ersten zwölf Monate. Länger gibt es den günstigeren Monatspreis nur bei Vertragstreue. Vorsicht: der SMS-Preis steigt.

26.02.2009, 13:34 Uhr
SMS schreiben© Andres Rodriguez / Fotolia.com

Reichlich Neuigkeiten hat nicht nur die Flatrate-Marke Base zu bieten, auch E-Plus stellt sich mit einem Update der Zehnsation neu auf. Sie wird ab dem 1. März zu neuen Konditionen angeboten - ab fünf Euro monatlich.
Weiter zehn Cent pro Minute
Statt bisher zehn Euro im Monat werden während der ersten zwölf Monate nur noch fünf Euro monatlich berechnet. Wer seinen Vertrag anschließend nicht vorzeitig um zwei Jahre verlängert, muss monatlich zehn Euro bezahlen. Bei einer Vertragsverlängerung bleibt es bei monatlich fünf Euro. Den Minutenpreis lässt E-Plus mit zehn Cent unangetastet. Damit bleibt die Frage ungeklärt, warum Kunden sich für einen Vertrag mit monatlicher Grundgebühr entscheiden sollen, wenn sie sogar noch günstigere Konditionen ohne monatliche Fixkosten bei einem Mobilfunk-Discounter bekommen.
SMS-Preis steigt
Erstaunlich ist auch, dass E-Plus den SMS-Preis erhöht. Wurden bisher zehn Cent pro Kurzmitteilung berechnet, werden bei Vertragsabschluss ab Anfang März 19 Cent fällig. Eine SMS-Flatrate für unbegrenzt viele Nachrichten innerhalb des E-Plus-Netzes kostet fünf Euro extra monatlich, 100 Gratis-SMS in alle Netze werden für zehn Euro monatlich angeboten.
Bei einer Online-Bestellung gewährt E-Plus während der ersten sechs Monate 100 Frei-SMS in alle Netze. Das gilt auch, wenn zwei Verträge auf einen Schlag abgeschlossen werden. Zu beachten ist, dass sich die Einrichtungsgebühr um zehn Euro auf künftig 35 Euro verteuert. Bestandskunden können ab März in den neuen Zehnsation-Tarif wechseln.

(Hayo Lücke)

Kommentieren Forum

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Zum Seitenanfang