News

E-Plus will mobiles Breitbandnetz schneller ausbauen

E-Plus hat die Kooperation mit dem Netzwerkausrüster Alcatel-Lucent um zwei weitere Jahre verlängert. Alcatel-Lucent soll das mobile Highspeed-Netz von E-Plus offensiv und zügig weiter ausbauen. Eine animierte Landkarte zeigt wöchentlich den aktuellen Ausbaustand an.

26.09.2011, 15:16 Uhr
SMS schreiben© Andres Rodriguez / Fotolia.com

Das mobile E-Plus-Breitbandnetz soll mit verstärkten Anstrengungen weiter ausgebaut werden. Darauf einigten sich die E-Plus-Gruppe und der Netzwerkausrüster Alcatel-Lucent. Die Kooperation wird um zwei weitere Jahre verlängert. Bereits 2007 hatte E-Plus den Netzbetrieb an Alcatel-Lucent übertragen. Durch den forcierten Netzausbau sollen Kunden von mehr Geschwindigkeit und Leistung bei E-Plus-Diensten profitieren.

Verbesserte Breitband-Abdeckung im E-Plus-Netz

Die nun vereinbarte erweiterte Zusammenarbeit sichert Alcatel-Lucent weiterhin die Verantwortung für den Netzbetrieb, die Wartung vor Ort und den Ausbau der Dienste im Rahmen der Netzaufrüstung. Durch den laut E-Plus erheblichen Ausbau der landesweiten Netzabdeckung lassen sich auf Smartphones verstärkt Dienste wie Video- oder Musikdownloads nutzen, die hohe Bandbreiten erfordern. Beeinträchtigungen im E-Plus-Netz will Alcatel-Lucent durch den Einsatz neuer Maßnahmen künftig voraussehen und entsprechend verhindern.

E-Plus verspricht sich von einem verbesserten Netz eine stärkere Kundenbindung und neue Kunden. "Positive Kundenerfahrungen sind ein wichtiges Kapital", sagt Ralf Markiewicz, Technischer Leiter der E-Plus-Gruppe. Alcatel-Lucent werde E-Plus mit vollem Einsatz beim schnellen Netzausbau unterstützen und einen "störungsfreien Netzbetrieb garantieren", verspricht Aly Henryk Wulf, Chef von Alcatel-Lucent Deutschland.

Animierte Landkarte zeigt geplanten Ausbau des E-Plus-Breitbandnetzes bis Ende 2012

Seit der vergangenen Woche stellt E-Plus laut Base-Blog für interessierte Kunden eine animierte Deutschland-Karte bereit, die einerseits den bisherigen Stand sowie den bis Ende 2012 geplanten Ausbau des mobilen Datennetzes des Düsseldorfer Konzerns darstellt. Ein Ticker informiert zudem wöchentlich über konkrete Ausbautermine und die Errichtung neuer Hochgeschwindigkeits-Sendestationen in den verschiedenen Regionen.

(Jörg Schamberg)

Kommentieren Forum
Zum Seitenanfang