News

E-Plus schafft das Prepaid-Roaming bei weiteren Marken ab

Ab dem 11. April fällt der Roaming-Aufschlag auch bei Ortel, Mobilka und Ay Yildiz. Weitere Marken sollen folgen.

10.03.2014, 10:17 Uhr
Handy Telefonat© Yuri Arcurs / Fotolia.com

Gerade erst hat die E-Plus Gruppe bekannt gegeben, dass Prepaidkunden von Aldi Talk im EU-Ausland zu den in Deutschland gültigen Konditionen telefonieren können, schon folgt die nächste Welle. Ab Mitte April werden auch Kunden mit einer Prepaidkarte von Ortel, Mobilka und Ay Yildiz ohne Aufpreis im EU-Ausland telefonieren können. Schritt für Schritt sollen weitere Marken und Partner folgen.

Los geht's am 11. April

Prepaidkunden von Ortel, Mobilka und Ay Yildiz werden ab dem 11. April im EU-Ausland günstiger telefonieren können, teilte die E-Plus Gruppe am Montag mit. Außerdem fällt der Roaming-Aufschlag in Island, Liechtenstein, Norwegen und in der Schweiz. Alle Nutzer eines Prepaid-Tarifs der drei genannten Marken zahlen für ihre Gespräche nach Deutschland einheitlich 9 Cent pro Minute, ankommende Verbindungen sind künftig bei einem Aufenthalt in den genannten Ländern sogar kostenlos. Günstiger wird auch das mobile Internetsurfen. Es kostet pro verbrauchtem Megabyte nur noch 23 Cent, der Versand einer SMS 7 Cent. Das ist in der Regel sogar günstiger als innerhalb Deutschlands.

Darüber hinaus sind bei Ortel, Mobilka und Ay Yildiz ab dem 11. April das EU Sprach-Paket und das EU Internet-Paket zu besseren Konditionen erhältlich. Sie kosten jeweils 4,99 Euro und beinhalten 100 Gesprächsminuten bzw. 100 Megabyte Datenvolumen. Die EU-Pakete haben eine Laufzeit von sieben Tagen. Nach Verbrauch ist eine erneute Buchung möglich. Kunden von Aldi Talk stehen die beiden Pakete mit je 120 Einheiten zur Verfügung.

(Hayo Lücke)

Kommentieren Forum

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Zum Seitenanfang