News

E-Plus: Fünf Neue für den Mittelstand

E-Plus wirbt im neuen Jahr mit fünf Teil-Flat-Paketen und VPN um die Gunst kleinerer und mittelgroßer Firmenkunden.

21.12.2007, 09:19 Uhr
SMS© TristanBM / Fotolia.com

E-Plus macht mobil für den Mittelstand. Das Düsseldorfer Unternehmen will ab 2008 mit dem Professional Tarifportfolio die Gunst der kleineren und mittelgroßen Geschäftskunden gewinnen. Sie können aus fünf Tarifstufen verschiedene Kombinationen aus Flatrate und Minutenpreis wählen. Über VPN ist auch günstiges firmeninternes Telefonieren möglich.
Für jeden was dabei
Die fünf Neuen wird es in den Varianten S, M, L, XL und Group geben. Die Grundgebühren liegen zwischen fünf und 65 Euro monatlich. Bei den drei Letztgenannten sind unternehmensinterne Gespräche sowie inländische Festnetz- und E-Plus-Verbindungen durch die Flatrate abgedeckt. Die All-Inclusive-Version XL deckt mit dem höchsten Basispreis von 65 Euro auch Gespräche in andere inländische Mobilfunk-Netze ab.
Der Professional M Tarif richtet sich mit zehn Euro Grundgebühr an Wenigtelefonierer. Festnetz und E-Plus-Netz sind hier für fünf Cent pro Minute erreichbar, andere deutsche Mobilnetze für 15 Cent.
Mittels VPN (Virtual Private Network) lassen sich die fünf Neuen bei Bedarf erweitern. Die "Intern Option" ermöglicht kostenlose Gespräche von E-Plus zu E-Plus und von E-Plus zur Telekommunikationsanlage eines Unternehmens. Erhältlich ist diese Zusatzoption für zwei Euro pro SIM-Karte. Nähere Informationen zu den fünf Neuen gibt es unter der Business-Info-Hotline 01802/177 178.

(Dorothee Monreal)

Kommentieren Forum

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Zum Seitenanfang