Apples iOS

E-Mails von 1970: iOS-Fehler verwirrt iPhone- und iPad-Nutzer

Derzeit sorgen angeblich 46 Jahre alte E-Mails unter iPhone- und iPad-Nutzern für Verwirrung, wie "heise online" berichtet. Bislang haben sich die Phantom-Nachrichten allerdings als harmlos herausgestellt.

Marcel Petritz, 09.03.2016, 10:48 Uhr (Quelle: DPA)
Apple iOS© Apple

Berlin - Ein Datumsfehler in Apples iOS lässt angeblich bereits 1970 versandte Phantom-E-Mails im Posteingang von Smartphones und Tablets erscheinen. Die Nachrichten ohne Absender und Betreff und mit dem Sendedatum 1.1.1970 tauchen laut einem Bericht von "heise online" unvermittelt im Postfach auf. Nutzer können sie nicht öffnen, gelegentlich lassen sie sich auch nicht ohne weiteres löschen.

Offenbar harmlos

Im Gegensatz zum sogenannten Kalenderfehler, der bei einem eingestellten Systemdatum in der Zeit vor Mai 1970 das Telefon lahmlegen kann, ist der E-Mail-Fehler offenbar harmlos. Nutzer können die Mail-App einfach beenden und dann ein Reset des Geräts vornehmen.

Beenden lässt sich die App durch einen Doppelklick auf die Home-Taste, anschließend wird das Mail-Symbol nach oben aus dem Bild geschoben. Für den Reset werden dann die Home- und die Stand-by-Taste so lange gemeinsam gedrückt, bis das Apfel-Logo erscheint. Anschließend sind die E-Mails aus der Vergangenheit verschwunden.

Weiterführende Links
Kommentieren Forum

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Zum Seitenanfang