News

E-Mails beliebter als SMS

PDAs und Handys werden durch E-Mails zum tragbaren Büro. Experten werden Sprachverbindungen als eher zweitrangig.

04.10.2005, 09:56 Uhr
SMS© TristanBM / Fotolia.com

E-Mails sind auf dem Erfolgskurs. Nachdem sie schon dem klassischen Briefversand den Kampf ansagen konnten, ist die digitale Post nun scheinbar auch dabei, der SMS den Ruf als meistgenutzte Form der mobilen Kommunikation den Rang abzulaufen.
Sprache auf Platz drei
Auch der Sprache macht die E-Mail, laut Telco Trend Studie der Unternehmergruppe Mummert Consulting, Konkurrenz. Für mehr als jeden zweiten Entscheider der Telekommunikationsbranche ist die E-Mail das wichtigste Medium auf PDAs und Handys. Mit 39 Prozent wird die Nutzung der mobilen Endgeräte zur verbalen Kommunikation als eher unwichtig eingestuft. Den zweiten Platz erhält die SMS mit 42 Prozent.
Mobile Business-Mail
Grund für den rapiden Anstieg in der Gunst der Telekommunikationsentscheider ist wohl auch die Effizienz der E-Mail. Denn gerade bei Unternehmen können lange Warte- oder Reisezeiten produktiv genutzt werden. PDAs und Handys ermöglichen eine Bearbeitung der Business-Mails weltweit.
Eine untergeordnete Rolle spielen hingegen mobile Entertainmentmöglichkeiten wie Klingeltöne oder Handygames. Nur 16 Prozent der Befragten zählen die Unterhaltungsdienste zu den drei wichtigsten Angeboten, die per Handy genutzt werden. Einzige Ausnahme scheinen Musikportale zu sein. Mehr als die Hälfte der befragten Experten prognostizierten einen starken Wachstum in diesem Bereich. Auch Informationen beziehungsweise Nachrichtendienste werden mit 20 Prozent auf die hinteren Plätze verwiesen.
Flatrates für die Zukunft
Um die Nutzung der E-mails weiterhin zu pushen sehen 71 Prozent der Unternehmer in Preismodelle wie Flatrates die Zukunft. Auch Abonnement- oder Pay-per-Use-Tarife sollen für Erfolg sorgen. Die Mehrheit von 87 Prozent sieht in günstigen Einstiegstarifen und Schnupperangeboten eine der Hauptmöglichkeiten den Wachstum voranzutreiben.

(Benjamin Windhoff)

Kommentieren Forum

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Zum Seitenanfang