Digitales Antennenfernsehen

DVB-T2 HD: Sport1 ab dem Start von freenet TV in Full-HD verfügbar

Das neue digitale Antennenfernsehen DVB-T2 HD, das unter freenet TV vermarktet wird, erhält Zuwachs. Als weiterer Sender wird zum Start ab Ende März 2017 auch der Sportsender Sport1 über freenet TV empfangbar sein.

Jörg Schamberg, 09.02.2017, 11:55 Uhr
freenet TV© freenet AG

Köln/Ismaning – Am 29. März 2017 löst das neue digitale Antennenfernsehen DVB-T2 HD den alten Standard DVB-T ab. Vermarktet wird DVB-T2 HD über freenet TV von dem zur freenet Group gehörenden Plattform-Betreiber Media Broadcast. Am Donnerstag gaben Media Broadcast und Sport1 bekannt, dass der Sportsender ebenfalls zum Start in Full-HD-Qualität über freenet TV empfangbar sein wird.

Sport1 erstmals flächendeckend terrestrisch verbreitet

"Die gute Nachricht für alle sportbegeisterten Zuschauer: Ab dem bundesweiten Start des neuen digitalen Antennenfernsehens DVB-T2 HD wird Sport1 erstmals flächendeckend terrestrisch verbreitet. Zukünftig können wir nahezu im gesamten Bundesgebiet auch den DVB-T2 HD Zuschauern unser hochwertiges Sportprogramm in Full-HD-Qualität anbieten", erklärt Dr. Matthias Kirschenhofer, Geschäftsführer der Sport1 Media GmbH. Kurz nach dem Start von DVB-T2 HD könne Sport1 im April etwa mit Highlights wie den Viertelfinalspielen der UEFA Europa League oder im Mai mit der Eishockey-WM aufwarten.

Empfang privater Sender über freenet TV ab Juli 2017 kostenpflichtig

Freenet TV überträgt die TV-Sender in Full HD. Das Programmangebot umfasst bis zu 60 Sender. Darunter finden sich rund 20 frei empfangbare öffentlich-rechtliche Programme. Außerdem lassen sich über freenet TV etwa 20 private Programme schauen. Über freenet TV connect sollen zudem rund 20 TV-Sender sowie Apps und Mediatheken verfügbar sein. Der Empfang auf PCs und Laptops werde über den freenet TV USB Stick möglich sein. Wer einen mit freenet TV kompatiblen Receiver oder ein TV Modul kaufen möchte, soll nach Unternehmensangaben auf das entsprechende freenet TV Logo achten. Der Empfang von freenet TV wird bis Ende Juni 2017 kostenlos sein. Danach werden die privaten Sender nur noch gegen eine monatliche Gebühr von 5,75 Euro pro Monat freigeschaltet.

Weiterführende Links
Kommentieren Forum

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Zum Seitenanfang
NewsletterPopup