Empfang privater HD-Sender über DVB-T2 HD

DVB-T2 HD: freenet TV kostet ab Juli 2017 69 Euro pro Jahr

Media Broadcast hat den Preis für ein Abonnement des neuen DVB-T2 HD Angebots freenet TV bekanntgegeben. Umgerechnet werden ab Sommer 2017 knapp 6 Euro im Monat für den Empfang privater HD-Sender fällig.

Jörg Schamberg, 05.07.2016, 18:24 Uhr
freenet TV© freenet AG

Köln – DVB-T2 HD, der neue Standard des digitalen Antennenfernsehens, wird ab 29. März 2017 seinen Regelbetrieb aufnehmen. Media Broadcast, der zur freenet AG gehörende Betreiber des DVB-T2 HD Angebots freenet TV, hat am Dienstag weitere Details bekanntgegeben. Nun steht auch das Preismodell fest.

Empfang privater HD-Sender per DVB-T2 HD für knapp 6 Euro im Monat

Wer freenet TV abonniert, soll ab 2017 neben rund 20 öffentlich-rechtlichen Sendern in HD zusätzlich rund 20 private TV-Programme in Full HD Qualität über die Antenne empfangen können. Das Abonnement kostet ab dem 1. Juli 2017 69 Euro pro Jahr. Umgerechnet entspricht dies 5,75 Euro im Monat. Freenet TV soll ab Sommer 2017 für über 80 Prozent aller Haushalte bundesweit technisch verfügbar sein.

Sechs HD-Sender sind bereits seit Ende Mai 2016 über DVB-T2 HD empfangbar: Die öffentlich-rechtlichen Sender Das Erste HD und ZDF HD sowie die privaten Sender RTL HD, ProSieben HD, SAT.1 HD und VOX HD. Bis zum Start des Regelbetriebs im kommenden Jahr ist der Empfang der privaten HD-Sender noch kostenlos möglich. Ab dem 29. März 2017 folgen dann etliche weitere private HD-Programme wie RTL NITRO, SUPER RTL, RTL II, n-tv, kabel eins, sixx, SAT.1 Gold und ProSiebenMAXX.

Bei Empfangsgeräten auf das freenet TV Logo achten

Freenet TV soll zudem über das Internet aufrufbare Zusatzdienste bieten, die sich auf dem TV-Bildschirm nutzen lassen. Ab 2017 werde es auch eine portable Empfangsmöglichkeit für den Garten oder unterwegs geben. Empfangsgeräte und CI+ Module, die mit einem freenet TV Logo versehen sind, unterstützen das neue DVB-T2 HD Angebot. Auf der Webseite von freenet TV werde ein Empfangscheck angeboten, über den sich prüfen lasse, ob DVB-T2 HD vor Ort verfügbar ist.

Eine komplizierte Installation zum Empfang von DBT-H2 HD sei nicht erforderlich. Die kostenpflichtige Freischaltung der privaten Sender ab Juli 2017 erfolge wie bei einem Prepaid-Mobiltelefon.

Weitere Informationen finden sich online auf der Homepage von freenet TV.

Kommentieren Forum
Zum Seitenanfang