News

DSL, WLAN, VoIP – alles drin in der Eurobox

Von Eurotronic Products kommt für günstige 119 Euro ein Multitalent in Sachen Online-Kommunikation für Breiband-Internet und VoIP auf den Markt.

22.08.2006, 17:33 Uhr
DSL-Anschluss© IKO / Fotolia.com

Ein wahres Multitalent in Sachen Online-Kommunikation hat die Firma Eurotronic Products angekündigt. Die Eurobox soll zahlreiche Geräte in einem integrieren und so den Weg ins Internet und zu VoIP erheblich vereinfachen. Das Gerät ist insbesondere für Privatnutzer geeignet, aber auch kleine und mittelständische Unternehmen werden Zielgruppe sein.
DSL, WLAN, VoIP und Hub
Die Eurobox vereint DSL-Modem, WLAN-Router, VoIP-Adapter und Netzwerk-Hub in einem Gerät. An dem Gehäuse, das dies alles fassen soll, wird noch gearbeitet. Dennoch soll die All-in-One-Hardware ab Anfang September erhältlich sein. In Deutschland wird sie in einer ISDN- und einer Analog-Version erhältlich sein. Die Einrichtung und Verwaltung unterstützen eine grafische Benutzeroberfläche (GUI) sowie Protokolle für weitere Konfiguration, wie DHCP (Dynamic Host Configuration Protocol), TR-069 und das Netzwerk-Verwaltungsprotokoll SNMP. Dank WDS-Repeating (Wireless Distribution System) können auch mehrere Euroboxen in einem großflächigen verschlüsselten WLAN-Netzwerk miteinander verbunden werden. Bei der Funkverbindung werden die Verschlüsselungsverfahren WPA, WPA2 und TKIP/PSK unterstützt.
Wahlweise ISDN oder Analog
Für die Sicherheit sorgen eine integrierte Hardware-Firewall, intelligente Paketfilterung und die Unterstützung von VPN-Protokollen. Für VoIP wird der weit verbreitete SIP-Standard genutzt. Je nach Eurobox-Variante können dafür bestehende ISDN- oder Analog-Telefone weiter verwendet werden. Ist das Internet mal nicht verfügbar, werden Telefonate automatisch über das Festnetz geleitet. Ein integrierter Least-Cost-Router soll dabei für günstige Verbindungspreise sorgen. Neben Komfortmerkmalen wie anklopfen, makeln oder halten, stehen auch 16 verschiedene Zeitschaltungen zur Verfügung. So kann eingestellt werden, wann die Eurobox online ist, im WLAN funkt oder der Telefonanschluss erreichbar ist. Auch das T.38-Protokoll wird unterstützt, so dass Faxe versandt und empfangen werden können.
Die Eurobox soll ab 1. September zum Preis von 119 Euro erhältlich sein, dann ohne DSL- oder Telefon-Vertrag. Aber auch subventionierte Geräte soll es noch im Laufe diesen Jahres von ADSL- und SIP-Providern geben, Preise stehen hier jedoch noch nicht fest.

(Aleksandra Leon)

Kommentieren Forum

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Zum Seitenanfang