News

DSL und Kabel Internet: Regionale Sparaktionen

Nicht nur die bundesweiten Provider bieten günstige, schnelle Internetzugänge und Komplettpakete an. Onlinekosten stellt aktuelle Aktionen einiger regionaler Anbieter vor.

Notebook© Roman Hense / Fotolia.com

Jeden Monat berichtet onlinekosten.de zu Monatsanfang in Übersichtsartikeln über aktuelle DSL-Aktionen und Spartarife für Internet über Kabel. In der Regel konzentriert sich die Redaktion dabei auf die großen bundesweiten Anbieter. Doch auch kleinere, regional aktive Anbieter können die richtige Wahl für einen schnellen Internetzugang sein. Onlinekosten.de hat daher in Auswahl die Aktionen einiger regionaler Carrier zusammengestellt, die Internet per DSL oder Kabel anbieten.

Primacom: 120 Mbit/s für weitere Städte

Nicht nur Kabel Deutschland, Unitymedia oder Kabel BW machen ihre Netze derzeit fit für Breitband-Internet mit bis zu 100 Megabit pro Sekunde (Mbit/s) oder mehr. Auch der Mainzer Kabelnetzbetreiber Primacom, dessen insolvente Holdinggesellschaft Primacom AG an eine Investorengruppe verkauft wurde, hatte im vergangenen Monat den Highspeed-Netzausbau in Sachsen angekündigt. In Leipzig und Chemnitz sollen 150.000 Haushalte einen Internetzugang mit bis zu 120 Mbit/s erhalten, die Vermarktung läuft dort bereits. Primacom kündigte nun auch für weitere 40.000 Haushalte im sächsischen Hoyerswerda sowie in Halle in Sachsen-Anhalt die Versorgung mit 120 Mbit/s-Internetverbindungen an. Die Kunden würden Anfang September angeschrieben, ab 1.Oktober können die schnellen Internetzugänge genutzt werden. In den vier Städten erhalten Internet-Neukunden einen Monat lang kostenlos die Speed-Option 120 Mbit/s, die danach automatisch ausläuft. Sie verlängert sich nur auf Wunsch.

Die Internet-Flat Internet 120.000 lässt sich für 35 Euro monatlich buchen. Voraussetzung ist ein vorhandener Kabelanschluss plus, für den 19,99 Euro im Monat anfallen. Beachtet werden muss zudem, dass Primacom die Downloadgeschwindigkeit im Abrechnungszeitraum ab einem monatlichen Datenvolumen von 50 Gigabyte (GB) um 50 Prozent, ab 80 GB um 75 Prozent sowie ab 100 GB um 90 Prozent reduziert. Die hohen Bandbreiten realisiert der Kabelnetzbetreiber durch Umstellung auf den Standard EuroDOCSIS 3.0. Im Spätherbst sollen weitere Städte erschlossen, bis Mitte des kommenden Jahres dann alle Primacom-Haushalte mit bis zu 120 Mbit/s im Internet surfen können. Zur Verfügung stehen aktuell auch andere Bandbreiten, Internet 6.000 gibt es etwa schon für 5 Euro monatlich zuzüglich der Gebühren für den Kabelanschluss.

M-net: Glasfaser-Ausbau und 100 Euro Startguthaben

Der Münchener DSL-Anbieter M-net hat Ende Juli auch in acht Stadtteilen von Erlangen Glasfaser Internetzugänge mit Bandbreiten von bis zu 50 Mbit/s in Betrieb genommen. Begonnen hat auch die Breitband-Erschließung zweiter Ortsteile von Langweid bei Augsburg, die ebenso wie Ursulasried und Leubas voraussichtlich im Oktober schnelles Internet erhalten sollen. M-net wird in den nächsten Monaten zudem weitere Regionen in Bayern mit schnellem Internet versorgen.

Noch bis zum 31. August vergibt M-net zu seinen Maxi-Glasfaser DSL-Produkten Doppel-Flat und Internet-Flat jeweils 100 Euro Startguthaben. Die M-net Doppel-Flat bietet für 29,90 Euro monatlich eine Internet-Flat mit 25 Mbit/s sowie eine Telefon-Flat. Highspeed-Upgrades auf 50 Mbit/s sind derzeit für 4,90 Euro statt 9,90 Euro oder auf 100 Mbit/s für ebenfalls 4,90 Euro statt 19,90 Euro monatlich erhältlich. Der reduzierte monatliche Aufpreis gilt während der gesamten 24-monatigen Mindestvertragslaufzeit, erst danach fällt die reguläre Gebühr an. Eine reine M-net Internet-Flat mit 25 Mbit/s lässt sich für 24,95 Euro monatlich buchen. Eine FRITZ!Box Fon WLAN 7570 ist bei beiden Paketen für die Dauer der Vertragslaufzeit kostenlos inklusive.

Der niedersächsische Telekommunikationsanbieter EWE TEL hält für Neukunden bei Buchung eines DSL-Paketes gleich mehrere Schmankerl bereit. Bei Online-Buchung von DSL Mega für 34,95 Euro monatlich oder von DSL Maxi für 29,95 Euro im Monat winkt jeweils ein Bonus in Höhe von 50 Euro.

EWE TEL: Extras für 60 Euro nach Wunsch

Zusätzlich versüßt EWE TEL den DSL-Einstieg bei Buchung bis zum 30. September mit einer speziellen Aktion. Nach Wahl erhalten Kunden obendrauf 60 Euro Startguthaben, eine gratis AVM Fritz!Box WLAN 3131 im Wert von 60 Euro oder aber eine AVM Fritz!Box Fon WLAN 7270 für 39,90 Euro statt 99,90 Euro.

Das Paket DSL Mega bietet eine Internet-Flat mit DSL 16000 sowie eine Telefon-Flat für Gespräche in das deutsche Festnetz. DSL Maxi beinhaltet ebenfalls eine Doppel-Flat, allerdings ist die Surf-Geschwindigkeit hier auf maximal 6 Mbit/s beschränkt. Die DSL-Aktionen gelten im gleichen Aktionszeitraum auch für die zur EWE-TEL Gruppe gehörenden Marken nordcom, osnatel und Teleos.

NetCologne: Drei DSL-Vorteilsaktionen nach Wahl

Der regionale Kölner Internet- und Festnetzanbieter NetCologne hält schließlich gleich drei Aktionsvorteile nach Wahl für DSL-Neukunden bereit. Bei Buchung eines DSL-Paketes bis zum 31. Dezember dieses Jahres lassen sich alle DSL-Angebote zwei Monate lang unverbindlich und kostenlos testen. Ein Bereitstellungspreis fällt nicht an. Alternativ lässt sich statt zwei Gratismonaten auch ein kostenloser Installations-Service wählen. Wer flexibel bleiben möchte, kann zur Aktions-Option 3 greifen. Ohne Aufpreis lassen sich alle DSL-Pakete auch ohne Mindestvertragslaufzeit buchen. Zur Doppel-Flat Premium für 39,90 Euro monatlich mit Telefon-Flat, Internet-Flat bis zu 18 Mbit/s legt NetCologne noch eine gratis AVM Fritz!Box WLAN 7270 hinzu.

(Jörg Schamberg)

Lesen Sie alles Wichtige von onlinekosten.de - auf Wunsch per WhatsApp direkt auf dem Handy. Whatsapp-Newsletter Wöchentlichen Newsletter
Kommentieren Forum
Zum Seitenanfang
NewsletterPopup