News

DSL-Tarife im Januar: Samsung-Tablet gratis zur Doppel-Flat

Zum Start in das neue Jahr zeigen sich die DSL-Anbieter spendabel: Neukunden winkt bei 1&1 beispielsweise ein Samsung Galaxy Tab 3 als Gratis-Beigabe. Auch andere Provider warten mit kostenloser Hardware, Freimonaten oder reduzierten Paketpreisen auf. Wir geben einen Überblick über die DSL-Aktionen im Januar.

02.01.2014, 14:14 Uhr
DSL-Anschluss© IKO / Fotolia.com

Das vergangene Jahr war für die Mehrheit der großen DSL-Provider wenig erfreulich. Die Kabelnetzbetreiber weiteten ihren Marktanteil aus und gewannen den Großteil der Neukunden für sich. In diesem Jahr müssen die DSL-Anbieter daher stärker um Kunden buhlen, um diesen Trend umzukehren oder zumindest ein wenig abzubremsen. Mit welchen DSL-Aktionen die Deutsche Telekom, 1&1, Vodafone & Co. in den Januar 2014 starten, haben wir in unserer Übersicht zusammengefasst.

1&1: Samsung Galaxy Tab 3 gratis

2013 feierte der Provider 1&1 sein 25-jähriges Firmenjubiläum unter anderem mit einem Jubiläumsbonus von 50 Euro für Neukunden. In diesem Januar versüßt 1&1 neuen Kunden den Einstieg mit einem Tablet als Gratisbeigabe. Bei Bestellung der 1&1 Doppel-Flat 16.000 für regulär 34,99 Euro legt der Internetanbieter ein Samsung Galaxy Tab 3 mit 7-Zoll-Display, WLAN und 8 GB Speicher kostenlos obendrauf.

Wer sich für VDSL-Speed mit der 1&1 Doppel-Flat 50.000 zum regulären monatlichen Preis von 39,99 Euro entscheidet, erhält als kostenlosen Bonus sogar ein Galaxy Tab 3 mit 10,1-Zoll-Display, WLAN und 16 GB Speicherkapazität. Dieses Tablet ist bei Online-Shops derzeit ab rund 260 Euro erhältlich, die kleinere 7-Zoll-Variante schlägt abseits der 1&1-Aktion bei Online-Händlern mit knapp 140 Euro zu Buche. Auf den Tablets sind bereits 1&1-Apps für Multimedia und Heimvernetzung vorinstalliert. Zudem lassen sich Daten wie Musik und Filme per PC im 1&1 Online-Speicher sichern.

Alternativ zu dem Gratis-Tablet bietet 1&1 bei allen Tarifen weiterhin 24 Monate lang je nach gewähltem Doppel-Flat-Paket Sparvorteile von 5 bis 10 Euro monatlich. Die 1&1 Doppel-Flat 50.000 mit VDSL-Speed von bis zu 50 Mbit/s lässt sich beispielsweise 24 Monate lang bereits zum Sparpreis von 29,99 statt 39,99 Euro nutzen. Die 1&1 Doppel-Flat 16.000 kostet zwei Jahre lang monatlich 29,99 statt 34,99 Euro. Den komfortablen HomeServer von AVM gibt es jeweils zum Nulltarif dazu.

Eine DSL-Geschwindigkeit von bis zu 16 Mbit/s steht mit der günstigen Doppel-Flat 1&1 Surf & Phone Flat Special zur Verfügung: 24 Monate lang berechnet 1&1 nur 19,99 statt 29,99 Euro. Beachtet werden sollte, dass die Bandbreite in diesem Tarif nach Verbrauch eines monatlichen Datenvolumens von mehr als 100 Gigabyte bis zum Monatsende auf 1 Mbit/s gedrosselt wird. Für den durchschnittlichen Internetnutzer sollte dies aber durchaus ausreichen.

Die 1&1 Doppel-Flats gibt es wahlweise mit einer Mindestvertragslaufzeit von 24 Monaten oder ohne Laufzeit mit dreimonatiger Kündigungsfrist. Als weiteren Bonus erhalten Neukunden eine SIM-Karte für die Handy-Flat & Internet. Für die erste SIM-Karte fallen keine monatlichen Gebühren an, bis zu drei weitere Karten lassen sich für 2,99 Euro monatlich hinzubuchen. Die Aktivierung der SIM-Karten berechnet 1&1 einmalig mit jeweils 9,60 Euro.

Vodafone: Sechs Gratismonate bei Online-Bestellung

Der Düsseldorfer Mobilfunknetzbetreiber und Festnetzanbieter Vodafone hatte kurz vor Weihnachten einen Beherrschungsvertrag mit Kabel Deutschland abgeschlossen. Damit geht die Übernahme des größten deutschen Kabelnetzbetreibers durch Vodafone in die Endphase. Das DSL-Angebot der Düsseldorfer bleibt im Januar dagegen unverändert. Bei Online-Buchung eines der drei DSL-Pakete bis zum 31. Januar winken jeweils sechs Gratismonate, die Mindestvertragslaufzeit liegt bei 24 Monaten. Falls verfügbar, lässt sich VDSL 50 jeweils für 5 Euro monatlichen Aufpreis hinzubuchen. Ein WLAN-Modem in Form der Vodafone EasyBox 803 kostet einmalig 39,90 Euro.

DSL Zuhause S ist eine bis zu 16 Megabit pro Sekunde (Mbit/s) schnelle Internet-Flat, die ab dem siebten Monat mit 24,95 Euro berechnet wird. Telefongespräche lassen sich ab 2 Cent pro Minute führen. Die Doppel-Flat DSL Zuhause M kommt für regulär 29,95 Euro mit einer Festnetz-Flat und einer Internet-Flat mit DSL 16.000 daher.

Eine Doppel-Flat inklusive Vodafone-TV, der IPTV-Plattform der Düsseldorfer, erhalten Neukunden bei Buchung von DSL Zuhause L. Bei Online-Bestellung fällt auch bei diesem Tarif erst ab dem siebten Monat der reguläre monatliche Basispreis von 39,95 Euro an. Aktuell bietet Vodafone zudem ein besonderes Pay-TV-Bundle an: Beim Hinzubuchen von Sky zu Vodafone TV lassen sich dank Gutschrift und Streichung von Bereitstellungsgebühren auf Seiten von Vodafone 80 Euro sparen. Sky selbst verzichtet zusätzlich auf die Aktivierungsgebühr von rund 40 Euro.

Weiter auf Seite 2: DSL-Aktionen von Deutscher Telekom und o2 im Januar

Die Deutsche Telekom hatte bereits im Dezember für zahlreiche Komplettpakete ein Bundle zusammen mit der neuen Spielkonsole Playstation 4 aufgelegt. Wer einen Neuvertrag für Call & Surf IP oder Entertain IP abschließt, erhält die PS4 zum reduzierten Preis von 299 statt 399 Euro dazu. Auch Bestandskunden, die in einen höherwertigen IP-Tarif wechseln, sollen von dem Angebot profitieren. Die Aktion ist bis zum 28. Februar befristet, allerdings meldet der Bonner Konzern auf seiner Homepage, dass das Angebot "aufgrund der großen Nachfrage aktuell ausverkauft" sei.

Telekom: Zwölf Monate 10 Prozent Online-Bonus

Die Telekom hält aber weitere Sparvorteile bereit. Bei Online-Bestellung von "Call & Surf"- oder "Entertain"-Komplettpaketen bis Ende Januar winken wie im vergangenen Jahr zwölf Monate lang 10 Prozent Online-Bonus auf die monatliche Grundgebühr. Außerdem ist die bis zu 16 Mbit/s schnelle Doppel-Flat "Call & Surf Comfort" mit IP-Anschluss im Januar bereits ab 34,95 Euro erhältlich. VDSL-Geschwindigkeit von bis zu 50 Megabit pro Sekunde (Mbit/s) ist bereits im Tarif Call & Surf Comfort Speed inklusive. Das Paket lässt sich derzeit zum Aktionspreis von 39,95 Euro statt 44,95 Euro bestellen. Weitere Speedupgrades lassen sich bei Bedarf hinzubuchen: Fiber 100 (bis zu 100 Mbit/s) bietet die Telekom für 10 statt 15 Euro im Monat an, Fiber 200 (bis zu 200 Mbit/s) steht für 15 statt 20 Euro monatlich zur Wahl.

Für Interessenten an dem IPTV-Angebot Entertain hat die Telekom ebenfalls einige Aktionen aufgelegt: Die Pakete Entertain Comfort bzw. Entertain Comfort Sat werden in den ersten sechs Monaten mit lediglich 34,95 Euro berechnet, danach fallen monatlich zunächst 39,95 Euro, ab dem 25. Monat dann 44,95 Euro an.

Entertain Premium inklusive privater HD-Sender hält die Telekom bei Bestellung im Januar 24 Monate lang für 44,95 Euro statt 49,95 Euro bereit. Inklusive sind auch "HD-Start" mit 20 privaten HD-Sendern sowie die "HD-Option". Das Programmpaket "Big TV" lässt sich sechs Monate lang gratis nutzen, erst ab dem siebten Monat fällt die reguläre Gebühr von 19,95 Euro an. Bei Bedarf lässt sich "Big TV" jedoch nach Ablauf der Gratisphase jederzeit wieder kündigen. Die Mindestvertragslaufzeit der "Call & Surf"-Doppel-Flats sowie der "Entertain"-Pakete liegt jeweils bei 24 Monaten.

O2: Drei Monate Sparpreise

Der Münchener Mobilfunknetzbetreiber und Festnetzanbieter Telefónica Germany wartet auch im Januar mit drei o2 DSL-Komplettpaketen inklusive All-Net-Flat auf. Die Tarife sind weiterhin sowohl mit 24-monatiger Vertragslaufzeit als auch ohne Laufzeit mit monatlicher Kündigungsmöglichkeit erhältlich. Die aktuellen Angebote sind bis zum 15. Januar befristet.

Wer sich für die Laufzeitvariante entscheidet, kann in den ersten drei Monaten je nach Tarif monatlich zwischen 10 und 20 Euro sparen, die Grundgebühr wird entsprechend im ersten Vierteljahr reduziert. Außerdem entfällt derzeit bei Bestellung der Doppel-Flat-Komplettpakete o2 DSL All-in S, o2 DSL All-in M und o2 DSL All-in L der einmalige Anschlusspreis in Höhe von 49,99 Euro.

Bei Online-Buchung winkt bei 24-monatiger Vertragsbindung zudem ein kostenloser WLAN-Router sowie ein Willkommensbonus in Höhe von 50 Euro. Je nach Paket ist eine DSL-Bandbreite von bis zu 8, 16 oder 50 Mbit/s im Download verfügbar. Der Tarif o2 DSL All-in L wird für Online-Besteller zusätzlich vom vierten bis zum zwölften Monat um 5 Euro auf 29,95 Euro reduziert, erst ab dem 13. Monat berechnet o2 den regulären Preis von 34,95 Euro. In allen Tarifen ist neben einer Internet-Flat auch eine Allnet-Flat vom Festnetz enthalten, die unbegrenztes Telefonieren in alle deutschen Fest- und Mobilfunknetze ermöglicht.

Weiter auf Seite 3: DSL-Aktionen von congstar, easybell und Tele2 im Januar

Die Telekom-Billigmarke congstar stellt Neukunden im Januar vier Komplettpakete zur Wahl. Je nach Bedarf lassen sich DSL-Verträge entweder mit einer 24-monatigen Mindestvertragslaufzeit oder ohne Laufzeit mit monatlicher Kündigungsmöglichkeit abschliessen. Binden sich Kunden 24 Monate an congstar, fallen einmalige Kosten wie die Bereitstellungsgebühr und für die WLAN-Hardware geringer aus.

congstar: Sparen bei Langzeitbindung

Bis zu 16 Mbit/s im Download lassen sich sowohl mit komplett 1 (ohne Festnetz-Flat) für 24,99 Euro sowie mit komplett 2 (mit Festnetz-Flat) für 29,99 Euro monatlich nutzen. Eine Fritz!Box 7330 gibt es bei Wahl eines dieser beiden Tarife mit zweijähriger Laufzeit zum Nulltarif hinzu. Das einmalige Bereitstellungsentgelt reduziert die Telekom-Tochter bei Langzeitbindung von 39,99 auf 9,99 Euro.

VDSL 50 bietet dagegen komplett 2 VDSL für 34,99 Euro im Monat. Im Rahmen einer Kooperation mit NetCologne ermöglicht congstar zudem Kunden in Köln, Bonn, Aachen und Umgebung bei Buchung des Pakets komplett 2 Glasfaser für 39,99 Euro mit bis zu 100 Mbit/s im Netz zu surfen. Zu beiden Highspeed-Tarifen werden bei 24 Monaten Laufzeit die Fritz!Box 7360 für einmalig 19,99 Euro statt 59,99 Euro bzw. die Fritz!Box 7390 für 99,99 Euro statt 159,99 Euro angeboten. Das Bereitstellungsentgelt für den VDSL- bzw. Glasfasertarif beträgt bei 24 Monaten Laufzeit 39,99 Euro statt 59,99 Euro.

easybell: VDSL 50 für 29,95 Euro

Der Berliner Provider easybell hält im ersten Monat des neuen Jahres an seinem bekannten Angebot fest. Während die Doppel-Flat Komplett easy mit DSL 16.000 für 24,95 Euro monatlich erhältlich ist, gibt es VDSL 50 auch in diesem Monat optional für 5 Euro monatlichen Aufpreis dazu, falls technisch vor Ort verfügbar. Easybell VDSL ist allerdings lediglich im Umkreis von rund 500 Metern um die jeweiligen Vermittlungsstellen erhältlich und wird über das Netz von Telefónica Deutschland realisiert. Auf der easybell-Homepage lässt sich die Verfügbarkeit von easybell VDSL überprüfen.

Easybell hält mit Komplett allnet für aktuell 29,95 Euro monatlich zudem eine Allnet-Flatrate für den Festnetzanschluss bereit. Inklusive sind eine Flat in alle deutschen Netze sowie eine Internet-Flat mit bis zu 16 Mbit/s. Auch hier lässt sich optional für 5 Euro monatlichen Aufpreis VDSL hinzubuchen. Für alle Komplettpakete berechnet easybell einen einmaligen Anschlusspreis von 49,95 Euro, die Pakete kommen jeweils ohne Laufzeit daher. Wer sich die Anschlussgebühr sparen möchte, kann auch zu Komplett time für 24,95 Euro monatlich greifen, bindet sich dann aber 24 Monate an easybell.

Tele2-Sparwochen: DSL-Komplettpakete 24 Monate lang günstiger

Die 'Sparwochen' von Tele2 werden inzwischen seit einigen Monaten angeboten und gelten weiterhin auch bei Buchung im Januar. Die beiden DSL-Tarife des Düsseldorfer Anbieters gibt es somit derzeit bei Online-Buchung 24 Monate lang 5 Euro günstiger. Für die Doppel-Flat Komplett 16000 zahlen Neukunden zwei Jahre lang 24,95 Euro statt 29,95 Euro. Für die Internet-Flat Surf 16000 fallen entsprechend 24 Monate lang nur 19,95 Euro statt 24,95 Euro an. Eine Sparaktion lockt auch bei den "Internet via Funk"-Tarifen von Tele2. Bei Buchung des Pakets "Web & Fon Premium" zahlen Tele2-Neukunden in den ersten sechs Monaten eine reduzierte Grundgebühr von 19,95 Euro, erst ab dem siebten Monat berechnet der Anbieter dann den regulären Paketpreis von 27,95 Euro im Monat. Die Mindestvertragslaufzeit der Tele2-Pakete liegt jeweils bei 24 Monaten.

(Jörg Schamberg)

Kommentieren Forum
Zum Seitenanfang