News

DSL-Tarife im Januar: Internet-Schnäppchen locken

Zum Jahresanfang 2010 bieten die DSL-Aktionen der großen Internetanbieter weiterhin Gratismonate, Gutschriften oder Rabatte. Neukunden können kräftig sparen.

04.01.2010, 18:02 Uhr
Paar mit Laptop© Syda Productions / Fotolia.com

Auf das Jahr 2009 blicken die DSL-Anbieter mit gemischten Gefühlen zurück. Der DSL-Markt ist im Umbruch, die Konsolidierung ist weiter vorangeschritten und die Zahl der großen Provider ist übersichtlicher geworden. Der große Boom mit stetig wachsenden Neukundenzahlen ist vorüber, zur ernsten Konkurrenz sind die Kabelnetzbetreiber mit Highspeed-Internet geworden. Dennoch gehen es die Internetanbieter im neuen Jahr vergleichsweise ruhig an und schicken ihre Aktionen aus dem Weihnachtsmonat Dezember auf breiter Front in die Verlängerung.
Weiterhin sieben Gratismonate...
Der Düsseldorfer Mobilfunkanbieter und DSL-Provider Vodafone bietet das All-Inclusive-Paket oder das Surf-Sofort-Paket auch im Januar mit sieben Gratismonaten bei Bestellung über bestimmte Online-Portale wie onlinekosten.de an. Für die Doppel-Flat mit einer Bandbreite von 6 Megabit pro Sekunde (Mbit/s) fallen 29,90 Euro im Monat an. Zusätzlich entfällt zwei Jahre lang der monatliche Aufpreis von fünf Euro für die Speed-Option DSL 16000. Ein WLAN-Modem ist bereits inklusive. Zudem hat Vodafone den Bereitstellungspreis von 99,95 auf 9,95 Euro reduziert. Vergleichbare Konditionen gelten für das um die Nutzung des mobilen Internets erweiterte Surf-Sofort-Paket. Die Mobile Connect Flat zum Surfen per UMTS ist hier drei Monate lang kostenlos nutzbar. Ein WLAN-Modem ist zusammen mit einem UMTS-USB-Surfstick für 69,90 Euro verfügbar.
... oder 120 Euro Wechselprämie und 50 Euro Gutschrift
Bestellen Neukunden die Komplettpakete telefonisch oder direkt über die Vodafone-Homepage, so gelten andere Aktionsbedingungen. Die monatlichen Grundgebühren betragen dann bereits ab dem ersten Monat 29,95 Euro, statt Gratismonaten winkt eine Wechselprämie in Höhe von 120 Euro. Diese wird mit monatlich zehn Euro in den ersten zwölf Monaten der zweijährigen Mindestvertragslaufzeit verrechnet. Zusätzlich gibt's eine einmalige Gutschrift in Höhe von 50 Euro.
Alle DSL-Pakete auch im Januar 24 Monate lang reduziert
Der Internetanbieter 1&1 aus Montabaur setzt 2010 verstärkt auf Kundenservice und hat Marcell D’Avis als Leiter Kundenzufriedenheit eingesetzt: "Wenn bei Ihnen irgendetwas nicht richtig läuft, bringen wir es zum Laufen", so die Aussage von D'Avis in einem TV-Werbespot. Der ansonsten hinsichtlich neuer Tarife sehr kreative Provider setzt zum Jahresanfang auf Bewährtes und verlängert die bestehenden DSL-Tarife bis Ende Januar. Alle 1&1-Pakete sind in den ersten 24 Monaten preislich reduziert. Als günstigsten Einstiegstarif hält 1&1 die Surf-Flat 6.000 für 16,99 statt 19,99 Euro bereit, die gleich schnelle Doppel-Flat 6.000 für 19,99 statt 26,99 Euro bietet zusätzlich eine Telefon-Flatrate für Gespräche in das deutsche Festnetz. Mit der Doppel-Flat 16.000 für 24,99 statt 29,99 Euro surfen Kunden mit bis zu 16 Mbit/s. Die 1&1 Surf & Phone Box WLAN ist in diesem Tarif bereits ohne Aufpreis inklusive. Bei den beiden 6000er-Paketen berechnet 1&1 einmalig 49,99 beziehungsweise 29,99 Euro.
VDSL 50 ab 39,99 Euro
Die drei 1&1 DSL-HomeNet-Pakete bieten Zusatzfeatures wie bis zu 500 kostenlose Videos aus der Online-Videothek Maxdome, 1.000 Gigabyte Online-Speicher, Zugriff auf Internetradios oder auf Wunsch auch eine Handy-Flat. Das kleinste Paket DSL-HomeNet 6.000 ermöglicht das Surfen im Internet mit bis zu 6 Mbit/s bereits für 24,99 statt 29,99 Euro. Die volle DSL-Bandbreite von bis zu 16 Mbit/s lässt sich mit DSL-HomeNet 16.000 für 29,99 statt 34,99 Euro monatlich ausschöpfen. Als einzigen VDSL-Tarif bietet 1&1 DSL-HomeNet 50.000 für 39,99 statt 49,99 Euro in den ersten 24 Monaten an. Ein kostenloser 1&1 HomeServer ist bei allen HomeNet-Paketen inklusive. Bei Online-Bestellung kommt bei allen DSL-Paketen zusätzlich ein Bonus in Höhe von 20 Euro obendrauf. Die Deutsche Telekom stellt sich 2010 neu auf und verschmilzt ihre Festnetzsparte T-Home mit dem Mobilfunksektor T-Mobile. Trotz einschlafendem Neukundengeschäft ist T-Home noch Marktführer auf dem DSL-Markt und sieht im Januar somit keine Veranlassung für eine Änderung bisheriger Aktionsangebote.
Bis zu 170 Euro Sparpotential
Online-Besteller erhalten bei Bestellung eines Call&Surf-Tarifes im ersten Monat des Jahres 50 Euro gutgeschrieben. Zudem profitieren weiterhin auch Wechsler, die einem anderen DSL-Provider den Rücken kehren. T-Home lockt mit einer Wechselgutschrift in Höhe von 120 Euro. Zusammen mit dem Online-Bonus lassen sich damit 170 Euro sparen. Als populäres Angebot hält der Bonner Konzern unter anderem die Doppel-Flat Call&Surf Comfort mit DSL 6000 für 39,95 Euro monatlich am Standardanschluss bereit. In ausgewählten Regionen wird das Paket mit Internet- und Telefonflat sogar fünf Euro günstiger angeboten. Ob die eigene Stadt zu diesen Regionen gehört, erfahren die Kunden im Bestellprozess.
Festplattenrekorder ein Jahr gratis nutzen
Auch Neukunden, die eines der um digitales TV erweiterten Entertain-Pakete buchen, können im Januar sparen. Einen Online-Bonus in Höhe von 20 Euro legt T-Home bei Bestellung per Internet dazu. Provider-Wechsler erhalten zudem bei Bestellung eines Paketes aus der Entertain-Produktpalette 120 Euro Wechselprämie. Entertain Comfort mit Doppel-Flat, DSL 16 plus und TV-Empfang steht bereits ab 44,95 Euro monatlich zur Auswahl. Entertain pur bietet dagegen Telefonieren und Fernsehen ohne Internetanschluss ab 27,95 Euro monatlich. Den Festplattenrekorder MR 300 gibt es zu jedem Entertain-Paket zwölf Monate lang kostenlos dazu, danach berechnet T-Home für das Gerät maximal 4,45 Euro monatlich. Sparen können auch Fußball-Freunde: Wird das Bundesliga-Paket LIGA total! zu einem Entertain-Tarif hinzugebucht, so entfällt bis 12. April der monatliche Aufpreis von 14,95 Euro.
Langfristige Bindung zahlt sich aus
Congstar, die Discountmarke der Deutschen Telekom, hält auch im Januar an seinen Komplettangeboten fest. Das Komplettpaket 1 ermöglicht Surfen per Flat mit bis zu zwei Mbit/s für 19,99 Euro im Monat. Gegen Aufpreis von 9,99 Euro lässt sich die verfügbare Bandbreite auf DSL 16000 erhöhen. Eine Festnetz-Flat ist für zusätzliche 7,99 Euro bestellbar. Eine Doppel-Flat mit DSL 2000 ist im Komplettpaket 2 für 24,99 Euro monatlich bereits enthalten. Kunden mit längerer Vertragsbindung profitieren von Vergünstigungen: Bei 24-monatiger Vertragslaufzeit entfällt für Neukunden das Bereitstellungsentgelt in Höhe von 59,99 Euro, die congstar DSL Box gibt's dann kostenlos zuzüglich 9,99 Euro Versandkosten. Der Münchener Mobilfunknetzbetreiber und DSL-Anbieter Telefónica o2 Germany hatte sich im vergangenen November im Bieterwettstreit durchgesetzt: o2 kaufte Hansenet für 900 Millionen Euro. Damit wird Telefónica mit der Übernahme der DSL-Marke Alice zum drittgrößten deutschen Internetanbieter.
Bis zu vier Gratismonate
Noch bis zum 20. Januar können Neukunden bei o2 besonders sparen: Bei Online-Buchung eines DSL-Komplettpaketes gibt's - wie bereits im Dezember - vier Gratismonate. Zur Wahl stehen die Pakete DSL Komplett, DSL Komplett Plus oder DSL Komplett Premium mit monatlichen Grundgebühren zwischen 25 bis 35 Euro. Die Bandbreite der Angebote reicht von zwei bis 16 Mbit/s. Zusätzlich verzichtet o2 im Rahmen der Aktion auf den Anschlusspreis in Höhe von 49 Euro. Wird ein DSL-Komplettpaket in einem o2-Shop gebucht, so erlässt der Internetanbieter drei Monate lang die Gebühren.
Zwölf Monate Rabatt auf die Grundgebühr
Die Spar-Aktionen des künftig zu o2 gehörenden Providers Alice laufen aktuell noch bis einschließlich 4. Januar, die Nachfolgeaktion wird erst am 5. Januar bekanntgegeben. Neukunden können derzeit bei Buchung eines der DSL-Komplettpakete Alice Light, Alice Fun oder Alice Comfort bis zu 170 Euro sparen. Ein Jahr lang werden die monatlichen Grundgebühren um jeweils zehn Euro monatlich reduziert, bei Online-Buchung legt Alice noch 50 Euro als Startguthaben obendrauf.
Sechs Monate lang günstiger surfen
Provider Versatel bietet noch bis Ende Januar weiterhin eine Internet-Flat auf Basis von DSL 2000 ab 19,90 Euro an. Nach dem Baukastenprinzip lassen sich weitere Komponenten wie eine Festnetz-Flat, eine Handy-Flat oder mehr Bandbreite zu monatlichen Aufpreisen zwischen 2,50 und 7,50 Euro hinzubuchen. Neukunden sparen in diesem Monat bei Buchung der Tarif-Kombination aus DSL 6000 Internet-Flat mit einer Festnetz-Flat sechs Monate lang jeweils zehn Euro, sie zahlen in diesem Zeitraum monatlich lediglich 19,90 statt 29,90 Euro. Entsprechendes gilt auch bei Wahl der Bandbreite DSL 16000: Hier zahlen Neukunden ein halbes Jahr lang monatlich nur 24,90 statt 34,90 Euro. Als Hardware-Schmankerl gibt es zum Jahresanfang eine Fritz!Box Fon WLAN 7170 zum Sparpreis von 50 Euro.
Rabatt auf den monatlichen Paketpreis
Der Düsseldorfer Festnetz- und Internetanbieter Tele2 geht mit seiner Aktion aus dem Dezember in die Verlängerung. Noch bis zum 31. Januar erhalten Neukunden bei Buchung der Komplett-Pakete mit 6 oder bis zu 16 Mbit/s oder von DSL&Fon-Paketen mit Telekom-Anschluss sechs Monate lang jeweils fünf Euro Rabatt auf den monatlichen Grundpreis. Das Komplett-Paket 6.000 ist damit bereits ein halbes Jahr lang für 24,95 statt 29,95 Euro erhältlich. Komplett 16.000 mit einer Bandbreite von bis zu 16 Mbit/s bietet Tele2 für 29,95 statt 34,95 Euro an.

(Jörg Schamberg)

Kommentieren Forum
Zum Seitenanfang