News

DSL-Speedticket für Zocker bei 3U Telecom

3U Telecom bietet seinen DSL-Kunden jetzt eine Fastpath-Option für geringere Pings beim Online-Zocken.

10.11.2005, 15:36 Uhr
DSL-Anschluss© IKO / Fotolia.com

Die 3U Telecom AG will sich Punkte in der Gamer-Community verschaffen. Ab sofort bieten die Marburger ihren DSL-Kunden die aufpreispflichtige Option "Fastpath" an und sind damit einer der wenigen Resale-Anbieter, die diesen Service bieten.
Schnelle Reaktion
Die Funktionsweise von Fastpath ist einfach: Beim Senden und Empfangen von Datenpaketen im Internet via ADSL kommt es häufig zu Störungen des Signals - so gennanten Burst-Fehlern. Deshalb wird bei der Übertragung per ADSL eine Technik namens Interleaving eingesetzt. Diese behebt die Fehler nicht, sondern verteilt sie auf mehrere Datenpakete, wo sie dann durch Standard-Fehlerkorrekturtechniken leichter behoben werden können.
Nachteil des Interleavings ist ein zusätzlicher Zeitaufwand für das Verteilen der Störungen, was sich in erhöhten Pings beim Online-Gaming bemerkbar macht. Fastpath schaltet das Interleaving ab. Dadurch können Latenzzeiten beim Datentransfer verringert werden. Der Nutzer muss aber auch mit einer geringfügig höheren Datenverlustrate rechnen. Die Geschwindigkeit des Anschlusses selbst erhöht sich nicht.
Mehr Frags für Gamer
Gerade bei Spielern ist Fastpath ein beliebtes DSL-Feature, um sich Vorteile im virtuellen Kampf zu verschaffen. 3U Telecom bietet ambitionierten Zockern den Geschwindigkeitsschub zusätzlich zu den DSL-Flatrates für 99 Cent Aufpreis im Monat. Einmalig wird eine Schaltgebühr von 24,99 Euro fällig.

(Philip Meyer-Bothling)

Kommentieren Forum

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Zum Seitenanfang