News

DSL: Arcor zieht mit 6 MBit/s nach

Auch Arcor bietet endlich einen gegenüber dem ehemals größten Anschluss nun doppelt so schnellen Highspeed-Zugang an. Die Flatrate kostet 4,95 Euro.

25.07.2005, 12:29 Uhr
Paar mit Laptop© Syda Productions / Fotolia.com

Arcor bietet ab August einen DSL-Internetzugang für Privatkunden mit bis zu 6 MBit/s Downstream an und reagiert damit auf die T-DSL-Offensive der T-Com. Eine echte DSL-Flatrate kostet ab 4,95 Euro monatlich. Das neue Angebot ist an einen ISDN-Anschluss von Arcor gebunden. Wo Arcor-ISDN noch nicht verfügbar ist, zahlen Kunden für eine DSL-Flatrate ab sofort 9,95 Euro.
Vier Bandbreiten
Der DSL-Anschluss mit einer Geschwindigkeit von 6 MBit/s kostet 25 Euro monatlich und damit 5 Euro mehr als DSL 3000. Der Down- und Upstream liegt mit 6144 beziehungsweise 640 KBit/s höher als beim vergleichbaren Angebot der T-Com. Die passende Arcor-Flatrate für 4,95 Euro lässt sich uneingeschränkt nutzen - ohne Volumenbegrenzung, Zeitlimit oder Portsperren. Der Fixpreiszugang ist auch mit den Surfgeschwindigkeiten von bis zu 2 MBit/s oder 3 Mbit/s kombinierbar.
Die DSL-Anschlusspreise für diese Bandbreiten betragen unverändert 15 Euro beziehungsweise 20 Euro pro Monat. Einsteiger können für 10 Euro monatlich einen 1-MBit-Zugang nutzen. Ein kostensloses Surfvolumen von 1000 MB ist bereits inklusive.
Sonderaktion für DSL bis 31. August
Arcor-DSL gibt es in Verbindung mit einem Arcor-ISDN-Anschluss für monatlich 19,95 Euro, der in etwa 240 Ortsnetzen verfügbar ist. Für Vieltelefonierer bietet Arcor nach wie vor eine Telefon-Flatrate für zusätzlich 19,95 Euro monatlich. Wer beispielsweise bis Ende August einen 3- oder 6-MBit-Anschluss und zur DSL-Flatrate gleichzeitig eine Telefon-Flatrate bestellt, bezahlt für die Sprachpauschale statt 19,95 Euro nur 14,95 Euro im Monat. Im Aktionszeitraum entfällt auch der Einrichtungspreis von 99,95 Euro für alle Bandbreiten und Kunden erhalten das DSL-Modem kostenlos. Die Vertragsbindung beläuft sich auf zwölf Monate.
DSL in Verbindung mit Telefonanschluss der Telekom
Wo Arcor-ISDN-Anschlüsse noch nicht verfügbar sind, wird Arcor-DSL über das so genannte Resale-Verfahren angeboten. Für die deutschlandweite Präsenz mit Highspeed-Internetzugängen nutzt Arcor DSL-Anschlüsse der Telekom und verkauft sie unter eigenem Namen und mit eigenen Tarifen weiter. Voraussetzung ist allerdings die Buchung eines Preselection-Tarifs von Arcor, über den dann alle Telefongespräche abgerechnet werden.
Dabei stehen Übertragungsgeschwindigkeiten von bis zu 1 MBit/s für 16,95 Euro, 2 MBit/s für 19,95 Euro oder 6 MBit/s für 24,95 Euro pro Monat zur Auswahl. Bei allen Geschwindigkeiten kostet eine echte Flatrate 9,95 Euro pro Monat. Wer sich bis Ende August für einen 2- oder 6-MBit-Anschluss entscheidet, spart den DSL-Einrichtungspreis.

(Tobias Capangil)

Kommentieren Forum

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Zum Seitenanfang