News

Drillisch will E-Plus-Tochter yourfone kaufen

Die rund 235.000 Kunden der E-Plus-Mobilfunkmarke yourfone könnten eventuell im kommenden Jahr den Besitzer wechseln. Der Telekommunikationskonzern Drillisch hat Interesse am Kauf von yourfone angekündigt. Telefoníca Deutschland will nun mit Drillisch Verkaufsgespräche führen.

15.11.2014, 11:01 Uhr
SMS© TristanBM / Fotolia.com

Nach der Fusion von Telefónica Deutschland und E-Plus könnte sich bald eine Mobilfunkmarke aus dem Konzern verabschieden. Die E-Plus-Tochter yourfone wird eventuell den Besitzer wechseln. Am Freitag gaben der Telekommunikationskonzern Drillisch und Telefónica Deutschland eine nicht bindende Absichtserklärung ("Letter of Intent") bekannt. Drillisch habe Interesse am Kauf der in Hamburg ansässigen Mobilfunkmarke. Demnach könnte Drillisch im Januar 2015 der Erwerb von yourfone ermöglicht werden. Für die kommenden Wochen stehen laut Telefónica Deutschland nun aber zuerst Gespräche über die mögliche Transaktion an. Ohnehin sei außerdem die Zustimmung der zuständigen Gremien erforderlich.

Yourfone hat 235.000 aktive Kunden

Würde der Deal umgesetzt, würde dies rund 235.000 aktive Kunden betreffen, die ebenso wie die yourfone-Mitarbeiter sowie die Markenrechte mit zu Drillisch wandern sollen. Diese Zahl nannte Telefónica selbst und gab damit einen Einblick auf die Kundenzahlen des Anbieters von Mobilfunk-Flatrates. Die yourfone-Kunden sollen auch nach einer Übernahme durch Drillisch weiterhin das E-Plus-Netz nutzen können, das künftig mit dem o2-Mobilfunknetz von Telefónica verschmelzen soll.

Telefónica betont, dass der mögliche Verkauf von yourfone eine "einmalige Gelegenheit" sei. Ein möglicher Verkaufspreis könne laut Telefónica im "mittleren bis hohen zweistelligen Millionen-Euro"-Bereich liegen. Es sei nicht beabsichtigt, sich von weiteren Marken zu trennen. Die Mehrmarken-Strategie, auf die sowohl Telefónica als auch E-Plus setzen, solle beibehalten werden.

Drillisch könnte einen Teil von Shops übernehmen

Telefónica arbeitet bereits seit Jahren mit Drillisch zusammen. Erst im Sommer wurde nach Angaben des Mobilfunknetzbetreibers eine umfassende Netzvereinbarung mit Drillisch geschlossen. Drillisch plane zudem eine eigene Ladenkette und wolle "eine signifikante Anzahl von o2 beziehungsweise E-Plus Shops übernehmen".

(Jörg Schamberg)

Kommentieren Forum

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Zum Seitenanfang