News

domainfactory: Mehr Traffic, mehr Space, mehr IMAP

Der Webhosting-Anbieter domainfactory möbelt zum 29. Mai seine Tarife auf und kommt insbesondere dem Wunsch seiner Kunden nach mehr IMAP-Speicher nach.

16.05.2006, 17:39 Uhr
Datenverkehr© Julien Eichinger / Fotolia.com

Reformen müssen nicht immer Einschränkungen bedeuten. Dies zeigt der Webhosting-Anbieter domainfactory, der zum 29. Mai seine Tarife aufmöbelt. So locken künftig alle Tarife mit mindestens einem Gigabyte IMAP-Speicherplatz.
Kostenloser Mailspace
"Mehr IMAP-Speicher war ein großer Wunsch vieler Kunden", erklärt Geschäftsführer Tobias Marburg. Im Gegensatz zum POP3-Protokoll verbleiben bei IMAP die Mails auf dem Server und sind so auch von unterwegs aus immer verfügbar. Im Zuge dieser Änderungen hebt domainfactory auch die Trennung zwischen POP3- und IMAP-Speicherplatz auf. Der Nutzer muss sich bei der Einrichtung eines Mail-Accounts nicht für eines der Protokolle entscheiden, es funktionieren immer beide.
Mehr Traffic für lau
Zusätzlich verzehnfacht der Anbieter bei den VirtualServer-Tarifen den Mailspace und Frei-Traffic ohne Aufpreis. Beim PremiumManaged-Server L erhöht sich der Mailspace sogar von einem auf 150 Gigabyte und die Zahl der SQL-Datenbanken von 100 auf 10.000. Einen neuen Tarif gibt es auch: den MyHome Dynamic für 6,99 Euro pro Monat, der zwischen den bisherigen MyHome-Tarifen und den VirtualServer-Tarifen angesiedelt ist. Er enthält 500 MB Webspace, fünf Gigabyte Mailspace, eine Traffic-Flatrate, sowie PHP, Perl, SQL3/4.
Zudem wird bei den ResellerManaged-Servern der Webspace "überbuchbar". Reseller können damit formell ein Vielfaches des tatsächlich verfügbaren Webspaces vergeben, abgerechnet wird nur der tatsächlich belegte Speicherplatz.

(Saskia Brintrup)

Kommentieren Forum

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Zum Seitenanfang