News

DLD: Hubert Burda glaubt nicht an Pay-Walls

Pay-Walls sind laut Hubert Burda nicht die Antwort auf die "lousy pennies", die sich nur im Internet verdienen lassen. Dies sagte der Verleger auf der von ihm veranstalteten DLD-Konferenz.

19.01.2015, 10:03 Uhr (Quelle: DPA)
Internetnutzung© adam36 / Fotolia.com

Verleger Hubert Burda glaubt weiter nicht an Bezahlschranken für Medienangebote im Internet.

"Das alte Verleger-Modell funktioniert nicht"

Man könne zwar ganze Magazine im Internet als E-Paper verkaufen. Er glaube aber nicht, dass die Menschen wirklich bereit seien, auf Medienseiten Gebühren für spezielle Inhalte zu bezahlen.

"Das alte Verleger-Modell funktioniert nicht im Internet", sagte Burda am Sonntag auf der Internetkonferenz DLD in München als Schirmherr der Veranstaltung.

(Peter Giesecke)

Kommentieren Forum

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Zum Seitenanfang