News

Dimple: Neue Tasten für das Smartphone zum Aufkleben

Dimple ist ein schmaler Streifen, der vier Tasten enthält und sich auf das Smartphone kleben lässt – auf die Rückseite oder bei einem Tablet auch auf den Rand neben dem Bildschirm.

02.05.2014, 15:01 Uhr
Smartphone© goodluz / Fotolia.com

Die meisten Handynutzer haben irgendwann den Ziffernblock auf ihrem Featurephone gegen einen großen Touchscreen auf ihrem neuen Smartphone getauscht. Dennoch sehnen einige eine Taste auf dem Gerät zurück, um die eine oder andere Lieblingsfunktion aufzurufen. Dimple macht das möglich.

NFC-Modul und Android 4.x vorausgesetzt

Dimple ist ein schmaler Streifen, der vier Tasten enthält und sich auf das Smartphone kleben lässt – auf die Rückseite oder bei einem Tablet auch auf den Rand neben dem Bildschirm. Der Streifen trägt nur 0,5 Millimeter auf und misst auch sonst bloß 49 x 16 Millimeter. Die einzelnen Tasten lassen sich über Braille-Zeichen, die eigentlich für Blinde gedacht sind, unterscheiden.

Die Tasten kommunizieren mit dem Smartphone per NFC, daher ist auch keine Stromversorgung oder ein anderer Anschluss erforderlich. Entsprechend muss auch ein NFC-Modul im Smartphone verbaut sein. Das Metallgehäuse des HTC One jedoch soll dieses so gut abschirmen, dass keine Verbindung zustande kommt.

Finanzierung per Crowdfunding

Eine App registriert dann, welche Taste gedrückt wurde. Der Nutzer erhält einen Schnellzugriff auf die ihm wichtigen Funktionen, er kann sie entsprechend belegen. So lässt sich zum Beispiel der Freund oder die Freundin anrufen, die Musik anhalten oder die Taschenlampe einschalten. Voraussetzung ist allerdings Android mindestens in der Version 4.0.

Bestellt werden kann der Dimple-Streifen ab 6. Mai über die Crowdfunding-Plattform Indiegogo. Wer schnell ist, zahlt 15 Dollar. Später soll der Preis bei 28,99 Dollar liegen. Die Produktion beginnt, wenn genug Bestellungen vorliegen. Die Versandkosten sind noch nicht bekannt.

Das Konzept ähnelt dem Taster Pressy, der in die Audiobuchse eines Android-Smartphones gesteckt wird. Auch wenn dabei nur eine Taste zur Verfügung steht, lassen sich darüber dennoch mehrere Funktionen steuern. Erfasst werden Sequenzen von Signalen – wie beim Morsen.

(Peter Giesecke)

Kommentieren Forum

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Zum Seitenanfang