Aus für Analog-TV

Digitalumstellung im Kabel läuft noch bis Sommer 2019

Der Countdown tickt für Kabelhaushalte, die ihre TV-Programme noch analog empfangen. Die Umstellung auf rein digitalen TV-Empfang in den Kabelnetzen soll bis Mitte 2019 abgeschlossen sein. Was ist dabei zu beachten?

fernsehen© Serg Zastavkin / Fotolia.com

Berlin – Die Zeit des Analog-TV in den Kabelnetzen geht in immer mehr Regionen dem Ende entgegen. Der Kabelnetzbetreiber Unitymedia hatte den Digitalumstieg bereits im vergangenen Jahr in seinem Verbreitungsgebiet in Nordrhein-Westfalen, Hessen und Baden-Württemberg abgeschlossen. Aufgrund gesetzlicher Vorgaben muss die Umstellung auf rein digitalen TV- und Radioempfang in Bayern, Bremen und Sachsen bis Ende 2018 erfolgen. Entsprechend endete bereits die Verbreitung des analogen Signals in vielen Kabelhaushalten der Anbieter Vodafone und PŸUR. Doch wie sieht der Zeitplan für die anderen Bundesländer aus?

PŸUR will Digitalumstellung Mitte 2019 abschließen

Nach Angaben der Initiative Digitales Kabel werde der Kabelumstieg von analog auf digital in vielen Bundesländern noch bis Mitte 2019 andauern. Vodafone (Kabelinternet von Vodafone) Bei diesem Link handelt es sich um einen Affiliate-Link (Partnerlink), der Nutzer auf Seiten Dritter führt. Wird dort ein Kauf getätigt, erhalten wir unter Umständen eine Provision. Diese Vergütung trägt dazu bei, dass wir unseren Service für Nutzer kostenlos anbieten können.
Sie können dieses Produkt natürlich auch woanders kaufen; der hier integrierte Werbelink ist ein Vorschlag und stellt weitere Informationen zur Verfügung. Partnerprogramme haben keinerlei Einfluss auf unsere redaktionelle Berichterstattung, Preise oder Platzierungen in Tarifrechnern.
will bis Ende März 2019 die letzten TV-Haushalte umstellen. Der Berliner Kabelnetzbetreiber PŸUR (Angebote von PŸUR) Bei diesem Link handelt es sich um einen Affiliate-Link (Partnerlink), der Nutzer auf Seiten Dritter führt. Wird dort ein Kauf getätigt, erhalten wir unter Umständen eine Provision. Diese Vergütung trägt dazu bei, dass wir unseren Service für Nutzer kostenlos anbieten können.
Sie können dieses Produkt natürlich auch woanders kaufen; der hier integrierte Werbelink ist ein Vorschlag und stellt weitere Informationen zur Verfügung. Partnerprogramme haben keinerlei Einfluss auf unsere redaktionelle Berichterstattung, Preise oder Platzierungen in Tarifrechnern.
hat den Sommer 2019 für den Abschluss der Digitalumstellungen anvisiert. Die Anbieter würden ihren Kunden rechtzeitig den jeweiligen Umstellungstermin bekanntgeben. Ein Überblick über alle Termine bis Ende Januar 2019 findet sich zudem online unter www.digitaleskabel.de/termine.

Neue Empfangs-Hardware erforderlich

Über Weihnachten würden die Umstellungsarbeiten pausieren und erst wieder Anfang Januar aufgenommen. Dennoch bleibt betroffenen Haushalten, die ihr Kabel-TV noch analog empfangen, nicht mehr viel Zeit. Ab der Umstellung ist ein geeignetes digitales Empfangsgerät erforderlich, um weiterhin TV-Programme empfangen zu können. Die Abschaltung des analogen Signals schaffe Platz für mehr Programme in HD und UHD.

Bei der Anschaffung neuer Empfangs-Hardware wie einen neuen Fernseher mit einem DVB-C-Tuner oder einen digitalen Kabel-Receiver sollten Verbraucher darauf achten, dass diese auch verschlüsselte Programme (Pay-TV) empfangen können sowie für die Aufnahme eines CI+-Moduls geeignet sind. An einem aufgedruckten DVB-C-Logo lässt sich erkennen, dass der Fernseher digitalfähig ist. Zur Nutzung des Digital-TV-Angebots in SD-Auflösung sowie zum Empfang der öffentlich-rechtlichen HD-Programme sei kein Abschluss eines neuen Vertrages mit dem bestehenden Anbieter erforderlich. In vielen Kabelnetzen werde auch die Verbreitung des analogen Radio-Signals eingestellt.

Eventuell Sendersuchlauf notwendig

Im Zuge der Digitalumstellung erfolge häufig auch eine Neusortierung der Programme. Daher könne für Kabelkunden, die bereits jetzt digitale Programme nutzen, ein Sendersuchlauf erforderlich sein. Je nach Gerät erfolgt dieser automatisch oder muss von den Kunden selbst durchgeführt werden. Nach dem Sendersuchlauf lassen sich dann alle empfangbaren digitalen TV-Programme nutzen.

Günstige Internet-Tarife finden

Jörg Schamberg

Lesen Sie alles Wichtige von onlinekosten.de - auf Wunsch per WhatsApp direkt auf dem Handy. Whatsapp-Newsletter Wöchentlichen Newsletter
Kommentieren Forum

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Weitere Infos zum Thema
Zum Seitenanfang