Bitkom-Umfrage

"Digital Detox": Corona erschwert Verzicht auf Smartphone & Co.

Freiwillig auf Smartphone, Tablet und digitale Medien verzichten: Der Trend zum "Digital Detox" hat 2020 spürbar nachgelassen. In der Corona-Krise wollen immer weniger Menschen für eine bestimmte Zeit offline gehen.

Jörg Schamberg, 05.01.2021, 13:17 Uhr
HandytarifeDas Smartphone eine bestimmte Zeit mal ausgeschaltet lassen: Während der Corona-Pandemie ist das für viele besonders schwer.© zphoto83 / Fotolia.com

Der Jahresanfang ist für viele Menschen auch oft der Zeitpunkt für gute Vorsätze. Weniger essen, mehr Sport – oder auch der als "Digital Detox" bezeichnete Verzicht auf digitale Medien und Geräte. Doch das Ausschalten des Smartphones oder das Verbannen des Tablets in die Schublade fällt gerade während der Corona-Pandemie umso schwerer. Das zeigt eine repräsentative Umfrage unter 1.002 Personen ab 16 Jahren in Deutschland im Auftrag des Digitalverbandes Bitkom.

Weniger Menschen wollen komplett offline sein

Im vergangenen Jahr hätten weniger Menschen versucht, für eine bestimmte Zeit komplett offline zu sein. Und eine solche digitale Auszeit hätten zudem mehr Menschen auch wieder abgebrochen. Insgesamt 42 Prozent hätten "Digital Detox" bereits einmal ausprobiert.

Regelmäßig ein paar Stunden offline würden 4 Prozent der Befragten durchhalten, 10 Prozent könnten einen oder mehrere Tage auf digitale Nutzung verzichten. 28 Prozent hätten dagegen mittendrin abgebrochen. Umgerechnet wollten 29 Millionen Bundesbürger ab 16 Jahren eine bestimmte Zeit lang auf digitale Medien verzichten. 19 Millionen ist es nicht gelungen. Im Jahr 2019 hätten 32 Millionen Menschen in Deutschland "Digital Detox" versucht, 17 Millionen hatten dies nicht durchgehalten.

11 Prozent wollen 2021 "Digital Detox" probieren

"Das Jahr 2020 war wegen der Corona-Pandemie durch viele Einschränkungen geprägt. Mithilfe digitaler Medien konnten die Menschen Kontakt zu Freunden halten und beruflich aktiv bleiben. Umso schwerer fällt es vielen offenbar, auch nur für kurze Zeit auf digitale Medien zu verzichten", so Bitkom-Hauptgeschäftsführer Dr. Bernhard Rohleder.

Und wie steht es mit der digitalen Entgiftung im Jahr 2021? 11 Prozent wollen "Digital Detox" in diesem Jahr probieren und zeitweise alle digitalen Geräte abschalten. 40 Prozent der Befragten schlossen dagegen aus, auch nur für ein paar Stunden nicht erreichbar zu sein.

Günstige Internet-Tarife finden
Kommentieren Forum

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Zum Seitenanfang