News

Digital Bridge: 2 GBit/s Internet in London

In Shoreditch, East London, wird die Zukunft des Internets getestet. Mit 2 GBit/s soll nicht nur der PC, sondern auch der Fernseher ans Netz.

09.03.2006, 10:31 Uhr
Notebook© Roman Hense / Fotolia.com

Während sich hierzulande langsam ADSL2+ mit Übertragungsgeschwindigkeiten von 16 Mbit/s durchsetzt, wird in Großbritannien schon mit Schnellerem getestet: 20.000 Haushalte von Shoreditch, East London, dürfen sich auf einen Internetzugang mit Geschwindigkeiten von bis zu 2 GBit/s freuen, berichtet die "Times".
Digitale Brücke
"Digital Bridge" nennt sich der Dienst, der über eine Set-Top-Box nicht nur den Computer, sondern auch den Fernseher mit dem schnellen Netz verbinden soll. Finanziert wird der Service durch EU-Gelder, Fördermittel der britischen Regierung und der örtlichen Kommune. Dabei sollen Bewohnern von sozial benachteiligten Gegenden bezahlbare Internet- und TV-Dienste angeboten werden.
Das Herzstück des Systems liegt etwa 5 Kilometer östlich von Shoreditch: Ein "Powerhouse" in den Londonder Docklands beherbergt auf 13.000 Quadratmetern die benötigten Glasfaserleitungen und die IT-Infrastruktur, um den schnellen Internetzugang zu realisieren.
Überwachen aus dem Wohnzimmersessel
Die Teilnehmer des Projekts erhalten eine kabellose Tastatur und Fernbedinung, die den Fernseher "internettauglich" machen soll. Software und Programminhalte werden von Microsoft, Homechoice und dem Fernsehsender ITN bereitgestellt. Doch auch die Sicherheit der Bewohner von Shoreditch soll durch den Service verbessert werden: ein "Sicherheits-Kanal" soll Livebilder von lokalen Überwachungskameras ins heimische Wohnzimmer übertragen. Videoclips der örtlichen Polizei sollen ebenfalls abgerufen werden können.

(Christopher Bach)

Kommentieren Forum

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Zum Seitenanfang