VDSL mit bis zu 250 Mbit/s

Diese Fritz!Box-Router unterstützen bereits Super-Vectoring

AVM ist gerüstet für den Start von Super-Vectoring bei der Deutschen Telekom. Mehrere Fritz!Box-Router seien fit für die bis zu 250 Mbit/s schnellen VDSL-Anschlüsse. Super-Vectoring wird schrittweise ab August eingeführt.

Jörg Schamberg, 26.07.2018, 11:45 Uhr
AVM Fritz!Box 7590 Super-Vectoring© AVM Computersysteme Vertriebs GmbH

Berlin - Ab August 2018 will die Deutsche Telekom (www.telekom.de Bei diesem Link handelt es sich um einen Affiliate-Link (Partnerlink), der Nutzer auf Seiten Dritter führt. Wird dort ein Kauf getätigt, erhalten wir unter Umständen eine Provision. Diese Vergütung trägt dazu bei, dass wir unseren Service für Nutzer kostenlos anbieten können.
Sie können dieses Produkt natürlich auch woanders kaufen; der hier integrierte Werbelink ist ein Vorschlag und stellt weitere Informationen zur Verfügung. Partnerprogramme haben keinerlei Einfluss auf unsere redaktionelle Berichterstattung, Preise oder Platzierungen in Tarifrechnern.
) den neuen VDSL-Tarif "MagentaZuhause XL" anbieten. Dieser wird auf Basis von Super-Vectoring realisiert und ermöglicht Download-Bandbreiten von bis zu 250 Mbit/s, der Upload liegt bei bis zu 50 Mbit/s. Entsprechend geeignete WLAN-Router hält der Berliner Netzwerkspezialist AVM schon bereit. Wie das Unternehmen am Donnerstag mitteilte, unterstützen aktuell vier Fritz!Box-Router Super-Vectoring 35b.

Fünf Fritz!Box-Router fit für Super-Vectoring

Kompatibel mit Super-Vectoring seien die Fritz!Box 7590, 7581, 7582 sowie die Fritz!box 6890 LTE. Für die Fritz!Box 7590 hatte AVM in dieser Woche die neue Firmware-Version Fritz!OS 7 zum Download bereitgestellt. Die Fritz!Box 7581 und 7582 gibt es nur über Provider. Alle genannten Fritz!Box-Modelle würden laut AVM auch alle anderen gängigen DSL-Anschlüsse unterstützen.

Exklusiv beim Internetanbieter 1&1 (www.1und1.de/dsl Bei diesem Link handelt es sich um einen Affiliate-Link (Partnerlink), der Nutzer auf Seiten Dritter führt. Wird dort ein Kauf getätigt, erhalten wir unter Umständen eine Provision. Diese Vergütung trägt dazu bei, dass wir unseren Service für Nutzer kostenlos anbieten können.
Sie können dieses Produkt natürlich auch woanders kaufen; der hier integrierte Werbelink ist ein Vorschlag und stellt weitere Informationen zur Verfügung. Partnerprogramme haben keinerlei Einfluss auf unsere redaktionelle Berichterstattung, Preise oder Platzierungen in Tarifrechnern.
) als "1&1 HomeServer+" erhältlich ist die Fritz!Box 7530, die ebenfalls an Anschlüssen mit Super-Vectoring zum Einsatz kommen kann.

Telekom-Router Speedport Pro wird ebenfalls Super-Vectoring unterstützen

Neben AVM werden auch andere Hersteller Router für Super-Vectoring anbieten. Die Telekom will beispielsweise ihren neuen Hybrid-Router Speedport Pro noch in diesem Jahr vermarkten. Dieser soll sich auch an Anschlüssen mit Super-Vectoring nutzen lassen.

Beim Einsatz von Super-Vectoring 35b wird das Frequenzband von 17 MHz auf 35 MHz erweitert. Es lassen sich bis zu 300 Mbit/s im Download erzielen. Die Deutsche Telekom bietet ihren Tarif allerdings lediglich mit bis zu 250 Mbit/s an. "MagentaZuhause XL" lässt sich in den ersten sechs Monaten zum Preis von monatlich 19,95 Euro nutzen, ab dem sieben Monat wird der reguläre Preis von 54,95 Euro pro Monat berechnet.

Auch 1&1 hat bereits den Preis für "DSL 250" bekanntgegeben. Zwölf Monate lang lässt sich mit bis zu 250 Mbit/s für 29,99 Euro monatlich im Netz surfen. Ab dem 13. Monat werden 44,99 Euro pro Monat fällig.

Günstige Internet-Tarife finden
Kommentieren Forum

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Zum Seitenanfang