News

Diebstahl wie im Film - Gauner erbeuten iPads vom fahrenden LKW

Dem Polizeipräsidum Nordhessen in Kassel wurden ein ungewöhnlicher Diebstahl angezeigt. Vermutlich während der Fahrt haben unbekannte Täter in der Nacht vom 13. auf den 14. Januar iPhones und iPads im Wert von rund 70.000 Euro vom Sattelzug einer tschechischen Spedition gestohlen.

16.01.2014, 16:01 Uhr
Welt© Julien Eichinger / Fotolia.com

Dem Polizeipräsidum Nordhessen in Kassel wurde ein ungewöhnlicher Diebstahl angezeigt. Vermutlich während der Fahrt haben unbekannte Täter in der Nacht vom 13. auf den 14. Januar iPhones und iPads im Wert von rund 70.000 Euro vom Sattelzug einer tschechischen Spedition gestohlen, der sich auf dem Weg von Waalwijk in den Niederlanden nach Hause befand.

Kein Hinweis auf Diebstahl während der Rast

Der Fahrer hatte den Diebstahl während einer Rast bei Kassel festgestellt und die Polizei informiert. Das Sicherungsschloss der Plane war mit einem Bolzenschneider geknackt worden. Von insgesamt sieben geladenen Paletten mit Elektronik-Artikeln waren 125 iPads, vier iPads mini, vermutlich 30 iPhones und zwei Apple-Tastaturen entwendet worden.

Bisherige Ermittlungen deuten daraufhin, dass sich der Diebstahl während der Fahrt ereignete. Um 22.30 Uhr war der Fahrer mit seinem Truck von Waalwijk in Richtung Deutschland gestartet. Während einer Rast bei Lichtendorf-Süd in der Nähe von Schwerte stand der LKW im erleuchteten und videoüberwachten Bereich der Zapfsäulen. Ein weiterer Stopp kurz vor Kassel war nicht lang genug, um diese Menge zu entwenden.

Bekannte Masche: Stück für Stück zum SUV hinübergereicht

Die Polizei geht von einer bekannten Masche aus, bei der das Diebesgut während der Fahrt entwendet wird, sie spricht von einem "lebensgefährlichen Fahrmanöver". Große SUV-Fahrzeuge fahren dabei mit konstanter Geschwindigkeit und mit möglichst geringem Abstand hinter dem Lastwagen – auch über die Außenspiegel uneinsehbar für den Fahrer. Die Täter klettern aus dem SUV und knacken von der Motorhaube aus die Laderaumtür auf der Rückseite.

Nachdem das Planenschloss geknackt oder die Plane aufgeschnitten wurde, wird das Diebesgut Stück für Stück vom LKW in den SUV hinübergereicht. Die Aktion dauert in der Regel nur wenige Minuten. Die Polizei geht nicht davon aus, dass sie in diesem Fall Zeugen finden wird.

Wer in den nächsten Tagen Apple-Geräte zu einem günstigen Preis angeboten bekommt, sollte vorsichtig sein. An gestohlenen Geständen kann kein Eigentum erworben werden, zudem muss mit einem Ermittlungsverfahren wegen Verdachts der Hehlerei gerechnet werden.

(Peter Giesecke)

Kommentieren Forum
Zum Seitenanfang