News

Die preisgünstigste Telefonauskunft Deutschlands

Unter der Rufnummer 11893 gibt es Auskunftsdienste für nur 48 Cent -mit eingeschränktem Service.

31.03.2005, 11:10 Uhr
Datenverkehr© Julien Eichinger / Fotolia.com

Wer auf der Suche nach einer Telefonnummer ist, hat auf der einen Seite die Möglichkeit, online nach der Nummer zu recherchieren, kann aber auch auf herkömmliche Art eine Telefonauskunft anrufen.
Morgen geht's los
Zwar sind die Preise in den vergangenen Jahren durch mehr Wettbewerb auch bei den Auskunftsdiensten in den Keller gesackt, trotzdem ist der Service noch vergleichsweise teuer. So verlangt zum Beispiel die T-Com über ihre Inlandsauskunft über die 11833 pro Minute 99 Cent zuzüglich einer Einwahlgebühr von 20 Cent. Doch es geht auch günstiger: Die 11883 Telecom GmbH will ab dem 1. April die preisgünstigste Telefonauskunft Deutschlands ins Rennen schicken.
Über die Rufnummer 11893 sollen Telefonauskünfte für nur 48 Cent pro Minute möglich werden. Der Anbieter aus Kaarst unterbietet die bisher günstigsten Anbieter damit um 1 Cent. Der günstige Minutenpreis wird durch ein eingeschränktes Service-Angebot und eine niedrigere Priorität in den Call-Centern ermöglicht. Dadurch ist es möglich, dass es zu höheren Wartezeiten kommt.
Pro Anruf zwei Nummern
Zusatzleistungen wie Telefonnummern per SMS aufs Handy, Hotelbuchungen und Weckdienst bleiben der Mutterauskunft 11883 vorbehalten. Pro Anruf werden außerdem nur 2 Auskünfte erteilt. Bisher verlangte die 11893 eine einmalige Verbindungsgebühr in Höhe von 58 Cent und alle zehn Sekunden weitere 4 Cent.

(Hayo Lücke)

Kommentieren Forum

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Zum Seitenanfang