News

Die Preise fallen weiter

Wie das Statistische Bundesamt bekannt gab, sanken die Preise für das Internetsurfen im Vergleich zum Vorjahr um über fünf Prozent. Auch das Telefonieren mit dem Handy wurde preiswerter.

05.06.2007, 09:29 Uhr
Datenverkehr© Julien Eichinger / Fotolia.com

Telefonieren und Surfen im Internet wird weiter billiger: Die Preise lagen im Mai im Schnitt um 0,1 Prozent unter denen im April, wie das Statistische Bundesamt mitteilte. Etwas preiswerter wurde das Telefonieren im Festnetz, die Preise für Handy-Telefonate und Internet-Nutzung blieben weitgehend stabil.
Es wird preiswerter
Jedoch dürfte das Internet-Surfen im Juni wieder billiger werden. Die Deutsche Telekom und ihre Konkurrenten Alice und Arcor bieten seit neuestem günstigere Tarife für schnelle DSL-Internet-Anschlüsse. Auch Arcor will seine DSL-Preise senken.
Im Vergleich zum Mai 2006 wurde vor allem die Internet-Nutzung billiger. Hier sanken die Preise um 5,1 Prozent. Handy-Telefonieren war im Mai gegenüber dem Vorjahresmonat um 2,2 Prozent billiger. Im Jahresvergleich hat beim Internet und beim Handy die Erhöhung der Mehrwertsteuer den Preisverfall nicht aufhalten können. Beim Festnetz-Telefonieren wirkte sich die Steuer laut Statistischem Bundesamt dagegen stärker aus. Hier stiegen die Preise im Vergleich zum Mai vergangenen Jahres um 1,9 Prozent.

(Hayo Lücke)

Kommentieren Forum

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Zum Seitenanfang