News

Diamond Multimedia ist zurück - Viper-Grafikkarten

29.10.2003, 12:28 Uhr
Datenaustausch© violetkaipa / Fotolia.com

Es gab Zeiten, da leckte man sich die Finger nach einer Diamond Grafikkarte - nun kann man sich diesen Kindheitstraum erfüllen.
Zurück aus dem Grab
In letzter Zeit gibt es ein Auferstehen bekannter Markennamen des letzten Jahrzehnts. Kein Wunder, die Namen stehen noch immer für Leistung und Qualität - ein schneller Markterfolg ist mit einem populären Namen daher leichter möglich.
Und so setzt Diamond Multimedia auch weiterhin auf die bekannten Namen Stealth und Viper. Ebenfalls erhalten bleibt das Ziel, stets etwas besser als andere Firmen zu sein, beispielsweise mit besonders großen Bundles beliebter PC-Spiele oder spezielle Zusatzprogramme.
Unabhängigkeit
Und auch bei der Chipfrage bleibt man alten Linien treu - man legt sich auf keinen großen Lieferanten fest. Diamond Multimedia wird sowohl ATI- als auch NVIDIA-Grafikchips benutzen, sodass man eine der wenigen Firmen ist, die Grafikkarten mit Chips beider Hersteller anbieten.
Im November soll der Startschuss für die neuen Grafiklinien fallen. Zu diesem Zeitpunkt ist mit weiteren Informationen rund um die geplanten Produkte, die Softwarebundles, Preise und Vertriebskanäle zu rechnen. Und erst dann kann man auch sagen, ob die Firma nur die USA oder auch Europa mit Grafikkarten versorgen wird.

(Alexander Moritz)

Kommentieren Forum

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Zum Seitenanfang