Viele kritische Schwachstellen

Dezember-Patchday: Microsoft und Adobe schließen Sicherheitslücken

Im Rahmen des monatlichen Patchdays haben Microsoft und Adobe Sicherheitsupdates bereitgestellt. Insbesondere Nutzer von Microsoft-Produkten wie Windows & Co. sollten die Patches zeitnah installieren.

Sicherheitslücke© weerapat1003 / Fotolia.com

Berlin - Microsoft hat für Windows und seine anderen Softwareprodukte diverse Patches veröffentlicht, die mehr als 30 Sicherheitslücken stopfen sollen. Weil davon zwei Drittel als kritische Schwachstellen gelten, rät das Bundesamt für die Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) zu einer möglichst zeitnahen Installation der Patches über die Windows-Update-Funktion - falls die empfehlenswerte Auto-Update-Funktion deaktiviert sein sollte.

Adobe stellt Sicherheitsupdate für den Flash-Player bereit

Ein von Adobe veröffentlichtes Sicherheitsupdate für den Flash-Player muss den Angaben zufolge für jeden verwendeten Browser einzeln und möglicherweise händisch installiert werden. Microsoft versorgt hier nur die hauseigenen Programme Edge und Internet Explorer. Das Adobe-Sicherheitsupdate auf Version 28.0.0.126 gibt es nicht nur für Windows-Rechner, sondern auch für macOS-, Chrome-OS- und Linux-Systeme. Es wird nicht als kritisch eingestuft.

Jörg Schamberg / Quelle: DPA

Lesen Sie alles Wichtige von onlinekosten.de - auf Wunsch per WhatsApp direkt auf dem Handy. Whatsapp-Newsletter Wöchentlichen Newsletter
Kommentieren Forum

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Weitere Infos zum Thema
Zum Seitenanfang