News

Deutschland bei Mikroelektronik in Europa führend

Laut VDE-Chef Liess entwickelt sich vor allem Sachsen mit seiner Mischung aus Industrie, Instituten und Hochschulen gut.

21.04.2006, 11:16 Uhr
Laptop© Micha Bednarek / Fotolia.com

Deutschland hat seine führende Position in der Mikro- und Nanoelektronik in Europa nach Einschätzung des Verbandes der Elektrotechnik Elektronik Informationstechnik (VDE) weiter ausgebaut. "Mehr als jeder zweite europäische Chip stammt inzwischen aus deutscher Produktion", erklärte der VDE-Vorstandsvorsitzende Enno Liess in Frankfurt am Main anlässlich der kommende Woche beginnenden Hannover-Messe.
Der Mikroelektronik gehe es gut und ihr Einfluss auf andere Technologiebereiche werde eher größer, zeigte sich der Präsident der Universität Hannover und VDE-Experte für Mikroelektronik, Erich Barke, überzeugt.
Situation ist besser als ihr Ruf
Die Lage der deutschen und der europäischen Firmen ist laut Barke besser als landläufig angenommen. In einigen Segmenten wie der Automobilbranche oder bei Chips für SmardCards sei Deutschland sogar Weltspitze. Laut VDE-Chef Liess entwickelt sich vor allem Sachsen mit seiner Mischung aus Industrie, Instituten und Hochschulen gut.

(Hayo Lücke)

Kommentieren Forum

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Zum Seitenanfang