News

Deutscher wird neuer Chef bei Swisscom

Bisheriger Swisscom-Chef tritt nach Differenzen mit dem schweizer Staat zurück, Carsten Schloter wird sein Nachfolger.

20.01.2006, 11:16 Uhr
Netzwerk© TheSupe87 / Fotolia.com

Ein Deutscher wird neuer Chef des Schweizer Telefonriesen Swisscom: Carsten Schloter, bisher Chef der Handysparte Swisscom Mobile, folgt dem langjährigen Swisscom-Chef Jens Alder, wie das Unternehmen heute mitteilte.
Der studierte Ökonom Schloter ist seit 2000 bei Swisscom und arbeitete zuvor im Management von Mercedes Benz Frankreich und bei Debitel in Stuttgart. Der 48-jährige Alder scheidet nach Differenzen mit dem Schweizer Staat - Großaktionär von Swisscom - über den künftigen Kurs des Unternehmens aus.
Unüberbrückbare Differenzen
Die Schweiz, die derzeit noch 62,45 Prozent der Anteile an Swisscom hält, hielt die von Alder betriebenen Expansionspläne im Ausland für zu risikoreich. Swisscom brach deshalb Anfang Dezember Übernahmeverhandlungen mit dem irischen Rivalen Eircom ab. Alder ziehe nun "die persönlichen Konsequenzen" aus dem von der Regierung in Bern vorgegebenen Kurswechsel, erklärte das Unternehmen.
Bern hatte dem Konzern strikte Vorgaben gemacht: Danach darf das Unternehmen nicht mehr als 3,2 Milliarden Euro Schulden aufnehmen, um Zukäufe zu tätigen.

(Hayo Lücke)

Kommentieren Forum

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Zum Seitenanfang