Bis Ende 2017

Deutsche Telekom will einen Teil ihrer Funktürme verkaufen

Die Telekom will laut einem Bericht der "WirtschaftsWoche" angeblich noch in diesem Jahr knapp die Hälfte ihrer Anteile an ihrer Tochter Deutsche Funkturm verkaufen. Die Funkanlagen der Telekom sind mehrere Milliarden Euro wert.

Jörg Schamberg, 02.06.2017, 09:26 Uhr (Quelle: DPA)
Sendemast© VRD / Fotolia.com

Düsseldorf/Bonn - Die Deutsche Telekom (www.telekom.de/handy Bei diesem Link handelt es sich um einen Affiliate-Link (Partnerlink), der Nutzer auf Seiten Dritter führt. Wird dort ein Kauf getätigt, erhalten wir unter Umständen eine Provision. Diese Vergütung trägt dazu bei, dass wir unseren Service für Nutzer kostenlos anbieten können.
Sie können dieses Produkt natürlich auch woanders kaufen; der hier integrierte Werbelink ist ein Vorschlag und stellt weitere Informationen zur Verfügung. Partnerprogramme haben keinerlei Einfluss auf unsere redaktionelle Berichterstattung, Preise oder Platzierungen in Tarifrechnern.
) will laut einem Pressebericht einen Teil ihrer Funktürme bis Ende des Jahres verkaufen. Bereits in den kommenden Monaten wolle der Dax-Konzern 49 Prozent der Anteile an seiner Tochter Deutsche Funkturm verkaufen, berichtete die "Wirtschaftswoche" (Freitag) unter Berufung auf Unternehmens- und Bankenkreise.

Telekom-Funkanlagen bis zu 5 Milliarden Euro wert

Bis Ende des Jahres soll der Verkauf demnach abgeschlossen werden. Die Telekom schätze den Wert ihrer Funkanlagen auf bis zu 5 Milliarden Euro, hieß es weiter. Ein Telekom-Sprecher wollte den Bericht nicht kommentieren.

Die Telekom hatte ihre Funkturmtochter ohnehin bereits in ihre Beteiligungssparte eingegliedert, weil sie das Geschäft mit den Masten nicht mehr zu ihrem Kerngeschäft zählt. Damit steht implizit auch der Verkauf von Anteilen auf der Agenda, Spekulationen darüber gibt es daher schon länger. Einige europäische Netzbetreiber haben diesen Schritt bereits vollzogen, etwa die spanische Telefonica, die ihre Netzsparte Telxius an die Börse brachte.

Kommentieren Forum

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Zum Seitenanfang