Investitionen von 1,5 Milliarden Euro

Deutsche Glasfaser will FTTH-Ausbau auf ganz Deutschland ausdehnen

Bislang baut der Anbieter Deutsche Glasfaser nur in vier Bundesländern Glasfaser per FTTH aus. Das Unternehmen will laut "Handelsblatt" aber in den kommenden Jahren 1,5 Milliarden Euro bundesweit in den Glasfaserausbau investieren und auch auf Fördermittel setzen. Aktuell können Kunden bis zu 200 Mbit/s schnelle Glasfaseranschlüsse nutzen.

Jörg Schamberg, 06.06.2016, 11:35 Uhr
Highspeed Internet© Silvano Rebai / Fotolia.com

Düsseldorf/Berlin – Kommt nun mehr Schwung in den Glasfaserausbau in Deutschland? Der Anbieter Deutsche Glasfaser, der bislang lediglich in den vier Bundesländern Nordrhein-Westfalen, Schleswig-Holstein, Bayern und Niedersachsen aktiv ist, will offenbar FTTH auch in anderen Bundesländern ausbauen und somit bundesweit antreten. Das berichtet golem.de mit Bezug auf eine Meldung des "Handelsblatts".

Investitionen von 1,5 Milliarden Euro in FTTH-Ausbau geplant

Demnach will die Deutsche Glasfaser, eine Tochtergesellschaft des niederländischen Baukonzerns Reggeborgh und mehrheitlich von der Investmentgesellschaft KKR dominiert, in Deutschland in den kommenden Jahren rund 1,5 Milliarden investieren und Glasfaserleitungen bis in die Häuser verlegen. Neben dem Einsatz von Eigenmitteln will die Deutsche Glasfaser aber auch Fördergelder beantragen. Bislang hat das Unternehmen nach eigenen Angaben rund 115.000 FTTH-Anschlüsse in Deutschland realisiert. Bis Ende 2016 sollen 200.000 Gebäude angeschlossen sein und auch ländliche Gebiete schnelles Internet erhalten.

Glasfaseranschluss mit 100 Mbit/s ab 34,95 Euro

Die Deutsche Glasfaser verzichtet bei dem Ausbau auf teure Tiefbauarbeiten und setzt stattdessen auf innovative Verlegemethoden in geringer Tiefe, die günstiger und schneller sind. Kunden können aktuell in bereits ausgebauten Gebieten Internetanschlüsse auf Glasfaserbasis mit Download-Bandbreiten von bis zu 200 Mbit/s bestellen. Das Paket "DGbasis" mit einer bis zu 100 Mbit/s schnellen Internet-Flat kostet in den ersten 24 Monaten 34,95 Euro, danach werden 46,95 Euro im Monat berechnet. Für 10 Euro Aufpreis pro Monat erhöht der Anbieter die Surfgeschwindigkeit auf 200 Mbit/s.

Eine Telefon-Flat in das deutsche Festnetz ist optional für 5 Euro im Monat hinzubuchbar. Die Bereitstellungsgebühr beträgt einmalig 50 Euro. Wird zusätzlich noch das TV-Angebot DGTV für 15 Euro monatlich hinzugebucht, entfällt die Bereitstellungsgebühr.

Weitere Informationen hält der Anbieter Deutsche Glasfaser auf seiner Homepage bereit.

Günstige Internet-Tarife finden
Kommentieren Forum
Zum Seitenanfang