FTTH flächendeckend

Deutsche Glasfaser: Glasfaserausbau in Bayern auch mit Fördermitteln

Deutsche Glasfaser erschließt ländliche Regionen in der Regel eigenwirtschaftlich mit Glasfasern. In Bayern arbeitet der Anbieter mit der Landesregierung zusammen: Dank staatlicher Förderung seien in Gemeinden flächendeckende Glasfasernetze möglich.

Jörg Schamberg, 28.08.2020, 14:46 Uhr
Glasfaser Kabel AusbauIm Fördergebiet in Haimhausen hat Deutsche Glasfaser die Tiefbauarbeiten gestartet. (Symbolbild)© ChiccoDodiFC / Adobe Stock

In Bayern greifen privatwirtschaftlicher Glasfaserausbau und staatliche Ausbauförderung der bayerischen Landesregierung Hand in Hand, um Orte flächendeckend mit Glasfaser zu erschließen. Der Glasfaserspezialist Deutsche Glasfaser hat beispielsweise in Haimhausen im Landkreis Dachau zunächst eigenwirtschaftlich ein Glasfasernetz ausgebaut. In einem zweiten Schritt würden nun mit staatlichen Fördermitteln die Netzlücken in den nicht wirtschaftlich zu erschließenden Außengebieten geschlossen.

Modell für den weiteren Glasfaserausbau in Bayern

Dadurch könne in dem Ort ein flächendeckendes FTTH-Glasfasernetz errichtet werden. Haimhausen könne als Modell für den Glasfaserausbau weiterer Kommunen in Bayern fungieren. In der Gemeinde seien die Tiefbauarbeiten bereits gestartet. Schrittweise sollen die Haushalte in dem Fördergebiet an das Glasfasernetz angeschlossen werden.

"Wo ein eigenwirtschaftlicher Netzausbau nicht möglich ist, greift unsere Bayerische Gigabitförderung und sorgt zusammen mit den Kommunen und der Wirtschaft für Flächendeckung beim High-Speed-Internet. In jeder Gemeinde ist so die Glasfaser bereits jetzt angekommen. Wir geben uns damit aber nicht zufrieden. Unser ambitioniertes Ziel für die Zukunft in Bayern: Gigabit bis in jedes Haus", so Albert Füracker, Bayerischer Staatsminister der Finanzen und für Heimat.
Günstige Internet-Tarife finden

Deutsche Glasfaser verstärkt Glasfaserausbau in Bayern

Und Uwe Nickl, Geschäftsführer Deutsche Glasfaser, ergänzt: "Bayern wählt bei der Digitalisierung ihrer Kommunen definitiv einen guten Weg: Die Kombination aus schnellem privatwirtschaftlichen und geförderten Glasfaserausbau entfaltet dann ihre Wirkung, wenn der private Ausbau dem geförderten Ausbau vorausläuft. Deutsche Glasfaser skaliert ihren Netzausbau auch in Bayern massiv – die Bayerische Gigabitförderung bildet für kluge Kommunen dann die ideale Synergie. So sorgen wir gemeinsam für den Glasfaserzugang für alle."

Kommentieren Forum

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Zum Seitenanfang