Ausbauarbeiten beginnen

Deutsche Glasfaser: FTTH-Ausbau in Schleswig-Holstein und Sachsen kommt voran

Gigabit-Speed für kleine Gemeinden in Schleswig-Holstein und Sachsen: Der Anbieter Deutsche Glasfaser hat in einigen Orten die erforderliche Quote von mindestens 40 Prozent Vertragsabschlüssen erreicht, der FTTH-Glasfaserausbau kann somit beginnen.

Deutsche Glasfaser© Deutsche Glasfaser Holding GmbH

Schuby/Lürschau/Thallwitz – Sowohl in Sachsen als auch in Schleswig-Holstein kommt der Glasfaserausbau von Deutsche Glasfaser voran. Das im nordrhein-westfälischen Borken ansässige Unternehmen hat sich auf den Glasfaserausbau in ländlichen Regionen spezialisiert. Wie der Anbieter am Freitag mitteilte, sei die Nachfragebündelung in den schleswig-holsteinischen Gemeinden Schuby und Lürschau erfolgreich verlaufen: Das Glasfasernetz könnte dort nun gebaut werden. Außerdem erfolgte jetzt im sächsischen Thallwitz der Spatenstich für ein dortiges Glasfasernetz.

Glasfasernetz für Schuby und Lürschau: Noch Gespräche mit Gemeinden

Die Nachfragebündelung in Schuby und Lürschau habe rund ein Vierteljahr gedauert, die benötige Quote von 40 Prozent abgeschlossenen Verträgen sei erreicht worden. Nach Abschluss der Gespräche mit den Gemeinden könnten die Arbeiten zur Errichten des FTTH-Glasfasernetzes, also Glasfaser direkt bis in die Wohnung, beginnen. "Für uns ist das erst der Beginn hier in der Region", so Projektleiter Andreas Dankert von Deutsche Glasfaser. "Auch in weiteren Orten werden wir aktiv werden", so Dankert weiter.

Der Ausbau erfolge privatwirtschaftlich, weder für die Gemeinde noch für die Kunden würden Baukosten entstehen. Das gelte unabhängig davon, wie weit das anzuschließende Gebäude von der Straße entfernt sei. "Es werden keinerlei Steuergelder verschwendet", betont Dankert. Der kostenfreie Hausanschluss gelte allerdings nur für Kunden, die sich bis zum Beginn der Bauarbeiten für einen Anschluss bei Deutsche Glasfaser entscheiden. Weitere Betreiber hätten die Möglichkeit, sich auf die Infrastruktur von Deutsche Glasfaser aufzuschalten, das Glasfasernetz werde entsprechend offen errichtet.

FTTH-Glasfasernetz: Bauarbeiten in Thallwitz bis Spätsommer 2018

Im sächsischen Thallwitz, einer 3.500 Einwohner zählenden Gemeinde im Landkreis Leipzig, ist man bereits einen Schritt weiter, der offizielle Baubeginn des Glasfasernetzes ist am Freitag erfolgt. Schrittweise würden in Thallwitz sowie dem Ortsteil Kollau Glasfaser-Direktanschlüsse bis in die Häuser, in die Unternehmen im Gewerbegebiet, in die örtliche Schule und den Kindergarten gebaut. Die Bauarbeiten sollen planmäßig bis zum Spätsommer 2018 beendet sein.

Die Nachfragebündelung vor Ort hätte bereits vier Wochen nach dem Start die benötigten 40 Prozent an Vertragsabschlüssen erreicht. Am Ende hätte sich sogar eine Abschlussquote von 63 Prozent ergeben. Auch in Thallwitz erfolge der Ausbau eigenwirtschaftlich ohne Einsatz öffentlicher Fördermittel. "Die Bürgerinnen und Bürger von Thallwitz haben das Potenzial erkannt und ihre Chance ergriffen. Sie erhalten noch in diesem Jahr ein FTTH-Glasfasernetz, das langfristig Terabit-fähig sein wird – eine Investition in die Zukunft ihrer Heimat, die wir gerne tätigen", so Stephan Zimmermann, Geschäftsführer von Deutsche Glasfaser.

Glasfasernetz auch für Bad Düben

Obwohl der offizielle Ausbaustart erst jetzt erfolgt sei, wurden erste Ausbauarbeiten bereits Anfang April 2018 in Kollau begonnen. Dort sei der Glasfaserhauptverteiler (PoP) aufgestellt worden. In der Umgebung von Thallwitz sei Deutsche Glasfaser ebenfalls aktiv, etwa in der Kurstadt Bad Düben, die in den kommenden Monaten ebenfalls mit Highspeed-Glasfaser versorgt werden soll. Dort hätten sich 41 Prozent der Bürger für einen Ausbau entschieden – jedoch erst nach einer Verlängerung der Nachfragebündelung. Der Baustart in Bad Düben sei für den Frühherbst 2018 anvisiert.

In Mitteldeutschland kooperiere Deutsche Glasfaser beim Glasfaserausbau mit dem regionalen Telekommunikationsdienstleister envia TEL.

Details zum Angebot und zu den Tarifen von Deutsche Glasfaser finden sich online unter www.deutsche-glasfaser.de.

Günstige Internet-Tarife finden

Jörg Schamberg

Lesen Sie alles Wichtige von onlinekosten.de - auf Wunsch per Notify direkt auf dem Handy. Newsletter per Notify Newsletter per Mail
Kommentieren Forum

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Zum Seitenanfang
NewsletterPopup