News

Deutsche Flugsicherung fliegt auf MySQL

Ein umfangreiches MySQL-Datenbanksystem sichert die sensible Arbeit der Deutschen Flugsicherung. Das eigens entwickelte Elektronische Briefing System für Fluglotsen wird durch MySQL wesentlich unterstützt.

15.04.2007, 10:46 Uhr
Datenübertragung© envfx / Fotolia.com

Die Deutsche Flugsicherung (DFS) nutzt für die Kontrolle des Flugverkehrs ab sofort eine MySQL-Datenbanksoftware. Eine einfache Verwaltung, Installation und Konfiguration waren nach Angaben der DFS ausschlaggebend.
Einweisung für Fluglotsen
MySQL speichert beispielsweise relationale Daten über den Dokumentenzugriff. Die erstellten Protokolle dienen als Nachweis bei der Einweisung von Lotsen. Die DFS hat eigens für diesen sensiblen Bereich das Elektronische Briefing System für Fluglotsen (EBS) entwickelt.
Als Schnittstelle wird der MySQL Connector/J genutzt. In Verbindung mit MySQL stellt das EBS ein offenes, erweiterbares, integrierbares und plattformunabhängiges Produkt dar. Mit Blick auf Technologie und Investionen gilt es auch für die Zukunft als absolut sicher. MySQL Enterprise Gold ist ein kombiniertes Produkt- und Dienstleistungspaket. Es umfasst neben dem MySQL Server mit der umfangreichen Datenbank-Software einen 24-Stunden-Support. Ein Network Monitor und Advisor-Dienst zur ständigen Überwachung der Datenbanken ist ebenfalls enthalten.
Die DFS koordiniert mit ihren rund 5.200 Mitarbeitern etwa 9.000 Flugbewegungen pro Tag.

(Stefan Hagedorn)

Kommentieren Forum

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Zum Seitenanfang