G Data Umfrage

Deutsche bevorzugen Bargeld auch in Corona-Krise

Nur ein Viertel der Bundesbürger nimmt die Corona-Pandemie zum Anlass, um mobile Bezahlverfahren zu nutzen. Bargeld ist weiterhin Trumpf beim Bezahlen. Dennoch steigt laut einer Umfrage die Akzeptanz von Mobile Payment.

Jörg Schamberg, 26.08.2020, 13:26 Uhr
Geld ausgebenDie Mehrheit der Bundesbürger zahlt in Geschäften weiterhin lieber mit Scheinen und Münzen als kontaktlos und per Smartphone.© Peter Atkins / Fotolia.com

Die Corona-Pandemie sorgt in vielen Bereichen in Deutschland für Umwälzungen und Änderungen. Mehr als die Hälfte der Deutschen hängt aber auch in der Krise am Bargeld. Dennoch würden aber auch mobile Bezahlformen immer mehr akzeptiert. Dies geht aus einer repräsentativen Umfrage der Sicherheitsexperten von G Data CyberDefense zum Thema Mobile Payment hervor. Dazu wurden im Juli 2020 1.000 deutsche Internetnutzer ab 18 Jahren durch die OmniQuest GmbH befragt.

Größere Haushalte zahlen eher bargeldlos

53 Prozent der Befragten würden weiter mit Bargeld zahlen, trotz Corona und Bitten des Handels zur Nutzung kontaktloser Bezahlmethoden. Damit bezahlen 47 Prozent in den vergangenen Monat häufiger bargeldlos als vor der Krise. Je älter die Deutschen seien, um so stärker würden sie am Bargeld festhalten. Die Umfrage zeigte aber auch: Größere Haushalte bezahlen eher bargeldlos, um das Infektionsrisiko für die Familie gering zu halten. Die Umfrage zeigte auch: Je höher das jeweilige Bildungsniveau sei, umso weniger würden zur Verringerung des Ansteckungsrisikos Münzen und Scheine in Geschäften genutzt.

Günstige Internet-Tarife finden

Akzeptanz von mobilen und bargeldlosem Bezahlen steigt

67,4 Prozent der Befragten sehen eine gestiegene Akzeptanz von mobilen und bargeldlosen Bezahlsystemen in den vergangenen sechs Monaten. Diese Ansicht teilen vor allem jüngere Umfrageteilnehmer. Laut G Data seien Bezahlkarten und Mobile Payment inzwischen sicher genug für den Einsatz im Alltag. Dennoch nehme nur ein Viertel der Deutschen die Corona-Pandemie zum Anlass, um mobiles Bezahlen mit dem Smartphone zu nutzen. In der Gruppe der Befragten ab 60 Jahren nutzen nur 13 Prozent Mobile Payment.

Kommentieren Forum

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Zum Seitenanfang