News

Details zur neuen Mobilfunk-Flatrate von o2

Für 80 Euro sind alle nationalen Standard-Verbindungen abgedeckt. Für zehn Euro mehr im Monat wird auch ein subventioniertes Handy gewährt. Wer bis Ende des Jahres einsteigt, profitiert vom Premium-Status.

25.07.2007, 10:52 Uhr
o2© Telefónica

Beim Mobilfunk-Netzbetreiber o2 stehen die Zeichen auf Wechsel. So wurde nicht nur der Deutschland-Chef ausgetauscht und die Streichung von 700 Stellen bis Mitte kommenden Jahres angekündigt, auch in Sachen Tarifen zeigt sich der gemessen an der Kundenzahl kleinste deutsche Mobilfunker angriffslustig. In München stellte o2 heute eine echte Mobilfunk-Flatrate vor.
Alle Standard-Verbindungen für 80 Euro im Monat
Bereits am vergangenen Wochenende war bekannt geworden, dass es von o2 künftig eine Flatrate geben wird, die Verbindungen zu allen deutschen Festnetz- und Mobilfunkanschlüssen abdecken wird. In der SIM-Only-Variante wird für 80 Euro zu haben sein, wer sich ein subventioniertes Handy zum Vertrag wünscht, muss monatlich 90 Euro zahlen.
Eigene Festnetznummer inklusive
Der Tarif wird ab dem 13. August unter dem Namen Genion XL vermarktet und beinhaltet auch eine eigene Festnetznummer. Darüber ist der o2-Kunde für Gesprächspartner an einer festgelegten Adresse zu Festnetzkonditionen erreichbar. Außerdem sind innerhalb der so genannten Homezone Verbindungen in das Ausland ab neun Cent pro Minute möglich. Auf Wunsch sind Datenpakete zubuchbar, die das Surfen im Internet möglich machen. Zum Beispiel die von unserer Redaktion bereits getestete Fair-Flat.
Die Vertragslaufzeit beläuft sich auf zwei Jahre, die einmalige Anschlussgebühr auf 25 Euro. Der Versand von SMS ist für 19 Cent möglich. Bestandskunden mit Laufzeitverträgen können jederzeit kostenlos in den neuen XL-Tarif wechseln. Wer sich bis Ende des Jahres für Genion XL entscheidet, erhält automatisch den so genannten Premium-Status. Das bedeutet, es steht zum Beispiel eine exklusive Kundenbetreuung zur Verfügung und auch während der Vertragslaufzeit kann auf Wunsch ein subventioniertes Handy gekauft werden.

(Hayo Lücke)

Kommentieren Forum

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Zum Seitenanfang