News

Der Mobilfunk erobert die Welt

Erstmals telefonieren am kommenden Wochenende über zwei Milliarden Menschen weltweit mit einem GSM-Handy. Das hat die GSM Association ermittelt und verweist auf einen besonders starken Wachstum in Entwicklungsländern.

13.06.2006, 10:20 Uhr
Smartphone© goodluz / Fotolia.com

Die Freiheit, mit dem Handy nahezu überall telefonieren zu können, begeistert weltweit immer mehr Menschen. Die GSM Association, ein globaler Wirtschaftsverband, der über 680 Mobilfunk-Betreiber in 213 Ländern vertritt, hat nun ausgerechnet, dass am kommenden Wochenende erstmals über zwei Milliarden Menschen weltweit mobile GSM-Telefonie nutzen. Das seien doppelt so viele Handynutzer wie Internet-Anwender, heißt es.
Boom in Entwicklungsländern
Nachdem 1991 in Finnland das erste GSM-Netzwerk errichtet wurde, dauerte es bis zum dritten Quartal 2004, um die erste Milliarde an Mobilfunkkunden zu erreichen. Für die zweite Milliarde waren anschließend nur fast zweieinhalb weitere Jahre notwendig. Hauptgrund hierfür ist nach Angaben der GSM Association das starke Wachstum in Asien, Afrika und Lateinamerika. Die zweite Milliarde an GSM-Anschlüssen befinde sich zu 82 Prozent in Entwicklungsländern.
Die meisten Mobilfunk-Kunden, das heißt Nutzer von GSM- und UMTS-Handys, telefonieren im asiatisch-pazifischen Raum. Nach neuesten Erhebungen sollen es gut 757 Millionen sein. Auf den weiteren Plätzen folgen Westeuropa mit 419 Millionen und Osteuropa mit 312 Millionen Handytelefonierern. Süd- und Mittelamerika kommen auf 176 Millionen GSM-Nutzer, Afrika auf 150 Millionen, der Mittlere Osten auf 110 Millionen und die USA und Kanada auf 84 Millionen.
China größter Mobilfunk-Markt - Deutschland 5.
Das stärkste Wachstum konnte im Laufe der letzten zwölf Monate in China (+ 59 Millionen), Russland (+ 50 Millionen) und Indien (+ 38 Millionen) verzeichnet werden. Auf den weiteren Plätzen folgen die Ukraine (+ 24 Millionen), Brasilien (+ 23 Millionen), Pakistan (+ 20 Millionen) und die USA (+ 17 Millionen). Der größte Mobilfunkmarkt weltweit ist mit 373 Millionen Teilnehmern in China zu finden. Es folgen Russland mit 145 Millionen und Indien mit 83 Millionen GSM-Nutzern. Die USA liegen mit 78 Millionen Mobilfunk-Kunden auf Platz vier, gefolgt von Deutschland mit 77 Millionen.
Ein Abebben am Wachstum im Mobilfunk-Sektor ist aktuell noch nicht zu erwarten. Pro Minute treten über 1.000 neue GSM-Nutzer der Gemeinde an Handynutzern bei, heißt es seitens der GSM Association abschließend.

(Hayo Lücke)

Kommentieren Forum

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Zum Seitenanfang