News

Der Duron kommt zurück - inoffizielle AMD-Roadmap

25.03.2003, 11:20 Uhr
Datenaustausch© violetkaipa / Fotolia.com

Eine inoffiziellen AMD-Roadmap, die in Japan aufgetaucht ist, spricht von der Rückkehr des Low-Cost-Prozessors Duron.
Neuer Barton
Doch zuvor wird es zunächst einen neuen Barton geben. Dieser wird, wie wir von der CeBIT bereits berichten konnten, einen 200 MHz Realtakt (400 MHz FSB) besitzen. Laut japanischen Analysten wird es zudem Start zwei Modelle geben, den Athlon XP 3000+ und den 3200+.
Mit der Zeit wird AMD allerdings die Vielfalt der Modelle steigern und zudem den Thoroughbred komplett auslaufen lassen, um die Mid-Class und Low-Cost Produktion ganz auf den Barton-Core umstellen zu können - hierzu sind die Produktionskapazitäten des Thoroughbreds notwendig.
Duron zurück
Genau zu diesem Zeitpunkt kommt der Duron ins Spiel. Der Core wird den Namen Thorton tragen und ein Barton mit halber L2-Cache sein. Unklar ist den Analysten allerdings, ob hierzu aussortierte Bartons oder speziell veränderte Cores genutzt werden sollen.
Sogar an einen Duron 64 denkt man bei AMD - jedenfalls laut den Analysten. Dahinter soll sich ein verkleinerter Athlon 64-Core, der "Paris", verstecken. Bestätigt sind diese Informationen allerdings nicht - im Gegenteil. Auf der CeBIT meinte AMD zu uns, dass es keine Duron-Prozessoren mehr geben wird. Aber wer weiß, vielleicht meinte man keine "alten" Duron-Prozessoren.

(Alexander Moritz)

Kommentieren Forum

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Zum Seitenanfang