News

DENIC: Osnabrück ist Domain-Hochburg

Welche Stadt in Deutschland hat die meisten registrierten Domains? Wie die DENIC mitteilt, war es im vergangenen Jahr die Stadt Osnabrück, die zuvor weit hinten auf Rang 15 lag.

04.04.2010, 15:01 Uhr
Internetnutzung© adam36 / Fotolia.com

Wer sich schon immer einmal gefragt hat, welche Stadt in Deutschland die meisten registrierten Domains aufweisen kann, erhält nun von der DENIC (Deutsches Network Information Center), der zentralen Registrierungsstelle für .de-Domains, die Antwort: es ist Osnabrück.

Von Platz 15 und Rang 1

Die Stadt in Niedersachsen kommt eigenen Angaben zufolge auf rund 163.000 Einwohner und konnte im vergangenen Jahr auf 1.000 Einwohner bezogen die meisten .de-Domains für sich verbuchen. Auf 1.000 Osnabrücker kamen 451 Domains, was München mit 385 und Bonn mit 376 registrierten URLs unter der Top-Level-Domain .de pro 1.000 Einwohner die Plätze zwei und drei zuwies. Auch im Vorjahr lagen die beiden Städte laut DENIC schon auf diesen Rängen. Osnabrück hingegen musste sich 2008 noch mit dem 15. Platz zufrieden geben. Zieht man die Zahlen von 1995 bis 2009 heran, sind Berlin, München und Hamburg die Top 3 der Städte mit den meisten Domains. Von 2008 auf 2009 konnte sich die Gesamtanzahl der .de-Domains um 770.000 auf 12.036.000 Stück steigern, was einem Wachstum von 7,1 Prozent entspricht. Zuvor fiel dieses mit 11 Prozent und 1,1 Millionen Domains noch höher aus. Insgesamt gibt es jedoch noch etwa weitere 800.000 de.Domains, deren Inhaber ihren Wohnsitz im Ausland haben.

Die DENIC bringt einmal jährlich eine Regionalstatistik für .de-Domains heraus, im vergangenen Jahr waren dort 429 Städte und Kreise verzeichnet. Die Zahlen beruhen auf dem Bestand vom 31. Dezember 2009. Wer sich weiter informieren möchte, findet die gesamte Statistik auf der Website der DENIC.

(Saskia Brintrup)

Kommentieren Forum

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Zum Seitenanfang