News

DENIC: 30-Tage-Sperrfrist für gelöschte .de-Domains tritt in Kraft

Ab Dienstag gilt für gelöschte .de-Domains eine Karenzzeit: In dieser 30-tägigen Frist können deutsche Top Level Domains jederzeit wiederhergestellt werden.

03.12.2013, 09:31 Uhr
Internetnutzung© adam36 / Fotolia.com

Wird der Vertrag zu einer deutschen Top Level Domain gekündigt, bleiben in der Regel zwei Optionen: Entweder erfolgt ein Umzug der Adresse zu einem anderen Hosting-Provider oder eben die Löschung. Letzteres sorgte bislang sofort und unwiderruflich dafür, dass eine .de-Domain aus dem Register der zentralen Verwaltungsgesellschaft DENIC entfernt wurde. Entpuppte sich der Löschvorgang allerdings nur als Versehen, war die Domain mitunter längst neu registriert und musste unter Umständen teuer zurückgekauft werden. Künftig gibt es für solche Fälle allerdings eine Art Sicherheitsnetz, das einen ungewollten Domain-Verlust vermeiden helfen soll.

Exklusives Vorrecht für Ex-Inhaber

Ab Dienstag tritt dazu eine neue DENIC-Regelung in Kraft, die bei Löschungen generell eine 30-tägige Karenzzeit – genannt Redemption Grace Period (RGP) – vorsieht. Innerhalb dieser Phase hat der ehemalige Domain-Inhaber exklusiv die Möglichkeit, eine (versehentlich) gelöschte .de-Adresse durch seinen Provider - kostenpflichtig - wiederherstellen zu lassen (Restore). Für andere Interessenten bleibt die Domain hingegen noch gesperrt. Diese erhalten bei einer Whois-Abfrage über www.denic.de einen entsprechenden Hinweis. Erst wenn die vorgeschriebene Karenzperiode verstrichen ist, wird die Adresse schließlich zur allgemeinen Registrierung freigegeben.

Ähnliche Regelungen werden bereits von den Registrierungsstellen anderer Top Level Domains angewandt. Im Mai hatte sich daher die DENIC ebenfalls dazu entschlossen, eine RGP für die deutsche Länderendung einzuführen, und die Umsetzung noch für das laufende Jahr angekündigt. In der Folge gelten auch neue Domain-Richtlinien, die ab dem 3. Dezember über die DENIC-Homepage abgerufen werden können.

(Christian Wolf)

Kommentieren Forum

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Zum Seitenanfang