News

Dell XPS One 24: All-in-One-PC mit Quad-Core

Der Computerbauer hat seinen Komplett-Rechner von 20 auf 24 Zoll vergrößert und auch die technischen Daten aufgehübscht. Der neue XPS One ist jetzt auf Multimedia getrimmt.

02.02.2009, 09:01 Uhr
Arbeitsplatz© Brad / Fotolia.com

Im vergangenen Jahr hat Dell mit dem XPS One seinen ersten All-in-One-PC vorgestellt. Seitdem sind zehn Monate vergangen und ein neuer Komplett-PC steht in den Startlöchern: größer und stärker.
Mit oder ohne Blu-ray
Die Hardware steckt jetzt in einem 24 Zoll großen Monitor mit High Definition-Auflösung von 1.900x1.200 Bildpunkten, der von einer Nvidia GeForce 9600M GT Grafikkarte mit 512 Megabyte Speicher angesteuert wird. Die Rechenleistung übernimmt wieder ein Intel Prozessor, diesmal ist aber neben einem Core 2 Duo- auch ein Core 2 Quad-Modell wählbar: der Q8200 mit 2,33 Gigahertz (GHz). In dieser Konfiguration integriert der XPS One 24 genannte Rechner auch ein Blu-ray-Laufwerk und 500 Gigabyte (GB) Speicherplatz.
TV-Tuner inklusive
Die Core 2 Duo-Version (E7300, 2,66 GHz) beschränkt sich auf einen DVD-Brenner und eine 320-GB-Festplatte. Der zwei GB große Arbeitsspeicher, die Webcam, das WLAN-Modul nach den Standards 802.11 a/b/g/n sowie Gigabit LAN sind wiederum identisch. Zusätzlich können beide Varianten auch als Fernseher genutzt werden: ein TV-Tuner für analoges Fernsehen und DVB-T samt Fernbedienung ist mit dabei. Die Soundleistung übernehmen Lautsprecher von JBL.
Standardmäßig ist das Gehäuse dunkelgrau lackiert, die (PRODUCT)-RED-Edition kommt allerdings im weißen Gewand daher. Dell spendet für jedes verkaufte Gerät 50 bis 80 US-Dollar an die Non-Profit-Organisation "Global Fund", die sich für den Kampf gegen AIDS einsetzt. Die Ausstattung unterscheidet sich jedoch von den dunklen Kollegen. Innen befinden sich der Intel Core 2 Quad Q8200, vier GB RAM, der Onbaordchip Intel GMA X4500HD, 320 GB Speicherplatz und ein DVD-Laufwerk.
Alle Systeme werden mit Windows Vista Home Premium ausgeliefert. Der günstigere 24-Zöller ist ab 1.749 Euro zu haben, das leistungsstärkere Modell kostet 2.299 Euro aufwärts. Der weiße XPS One ist auf der deutschen Website noch nicht zu finden, in den USA kostet er 1.699 US-Dollar (etwa 1.294 Euro). Eine kabellose Tastatur mit Touchpad und eine Maus sind im Preis enthalten.

(Saskia Brintrup)

Kommentieren Forum

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Zum Seitenanfang