News

Dell Streak 7 startet in Deutschland

Auf der CES im Januar stellte Dell sein neues Tablet vor – zunächst aber nur über T-Mobile USA. Jetzt startet das Android-Gerät ab 379 Euro in Deutschland.

14.04.2011, 15:51 Uhr
Laptop© Micha Bednarek / Fotolia.com

Als Dell auf der CES in Las Vegas im Januar das neue Streak 7 vorstellte, konnten sich zunächst nur Kunden in den USA freuen, die den Tablet-PC über T-Mobile USA beziehen konnten. Jetzt hat der Computer-Hersteller aus Texas seinen Streak-Nachfolger auf Android-Basis auch für Deutschland angekündigt.

Zunächst ohne Mobilfunkunterstützung

Das Dell Streak 7 kommt mit dem mobilen Betriebssystem Android 2.2 alias FroYo und überragt seinen Vorgänger – bezogen auf die Displaygröße – um 2 Zoll. Optisch orientiert sich das rund 20x12x1,25 Zentimeter große und 454 Gramm leichte Mobilgerät in Grau mit 7-Zoll-Touchscreen deutlich am kleineren Dell Streak 5, das unsere Redaktion bereits testen konnte. Auch die Gorilla-Glas-Abdeckung, die Kratzer fernhalten soll, hat das neue Tablet vom ersten Streak übernommen. Innerlich hat das Streak 7 mit einem Nvidia Tegra 2 Dual-Core-Prozessor und 16 Gigabyte (GB) Speicherplatz aber mehr zu bieten. Erweiterungspotenzial liefert der SD-/MMC-Kartenschacht, der Speicherkarten mit bis zu 32 GB akzeptiert. Zudem unterstützt das größere Streak mit 5-Megapixel-Kamera und 1,3-Megapixel-Webcam von Haus aus Flash.

Das Tippen von SMS und E-Mails vereinfacht eine Swype-Tastatur, bei der die einzelnen Buchstaben nicht angetippt, sondern in einem Zug berührt werden. E-Books stehen im Kindle-Shop bereit. Während US-Kunden direkt die HSPA+-Version bestellen konnten, startet Dell im deutschen Onlineshop zunächst die WiFi-only-Ausführung ab 379 Euro. Noch im Frühjahr soll das Dell Streak 7 auch mit 3G-Support zu haben sein, um auf mobiles Internet zuzugreifen. Ebenfalls nachgeliefert wird eine Synchronisationsfunktion für die Stage-Software, die die Medieninhalte und persönliche Daten zentral verwaltet. Später sollen die Nutzer ihre Daten auf dem Streak dann auch mit PCs und anderen Geräten im Netzwerk abgleichen können. Im Preis enthalten ist ein einjähriger Service, für 10 Euro mehr kümmert sich Dell zwei Jahre lang um eventuell anfallende Reparaturen.

Die Dell Streak Tablets und mehr als 40 weitere Geräte haben wir in unserem Tablet PC Vergleich zusammengefasst.

(Saskia Brintrup)

Kommentieren Forum

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Zum Seitenanfang