News

Dell präsentiert neue Powerserver

Die neuen Server von Dell sind vor allem für Hoster und Anbieter von Virtualisierungslösungen geeignet.

28.10.2006, 16:48 Uhr
Internet© Victoria / Fotolia.com

Mit dem "PowerEdge SC1345" und dem "PowerEdge 6950" bringt Dell zwei neue High-End-Server mit AMD-Prozessoren auf den Markt. Sie sollen weniger Strom verbrauchen, sich einfach managen lassen und zudem die Komplexität in Rechenzentren reduzieren. Die Zielgruppen sind Webhoster und Virtualisierer.
Mehr Opterons für mehr Power
Der "PowerEdge SC1345" arbeitet mit einem oder zwei Opteron-Prozessoren, was dem neuen Server im Vergleich zu seinem Vorgänger einen Leistungsschub von knapp 130 Prozent bescheren kann. Der "PowerEdge SC1345" eignet sich nach Angaben von Dell daher ganz besonders für High-Performance-Cluster und Web-Serving in kleinen und mittleren Unternehmen.
Der "PowerEdge 6950" wird von bis zu vier Opteron-Prozessoren angetrieben und ist damit nach Angaben des Herstellers besonders für anspruchsvolle Anwendungen wie Serverkonsolidierungen und Virtualisierungen geeignet. Im Vergleich zu handelsüblichen Vier-Prozessor-Systemen soll "PowerEdge 6950" bis zu 20 Prozent weniger Strom verbrauchen.
Funktionen für einen bequemen Betrieb
Mit den beiden neuen Maschinen vollendet Dell seine mittlerweile neunte Server-Generation, die in diesem Jahr präsentiert wurde. Sie bietet etliche Funktionen, die den Betrieb einfacher gestalten sollen: So ist eine schnelle Diagnose durch die branchenweit ersten programmierbaren LCDs möglich, die eine schnelle Feststellung eventueller Serverkomplikationen erlauben.
Sollte etwas defekt sein, so können die Komponenten der Server ohne Werkzeuge ausgetauscht werden. Im Einsatz sind zudem schnelle SAS-Festplatten, die weniger unerwünschte Abwärme entwickeln als gängige Standardlösungen. Die TCP/IP-Offload-Engine reduziert den Verkehr auf einem Hostprozessor und steigert so die Systemleistung.
Der "PowerEdge SC1345" kostet ab 1043 Euro und der "PowerEdge 6950" ab 6495 Euro, jeweils inklusive Mehrwertsteuer. Im Preis sind umfangreiche Service-Leistungen inbegriffen, darunter auch drei Jahre Vor-Ort-Service.

(Stephan Humer)

Kommentieren Forum

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Zum Seitenanfang