News

Dell macht um Deutschland einen großen Bogen

Das geplante Europawerk wird nicht wie erhofft in Ostdeutschland gebaut. Polen, Ungarn, Tschechien und die Slowakei sind neue Kandidaten.

28.09.2005, 16:53 Uhr
Arbeitsplatz© Brad / Fotolia.com

Der US-amerikanische Computerhersteller Dell wird sein neues Europawerk nicht wie erhofft in Ostdeutschland bauen. Es komme weder die Region Halle noch ein anderer deutscher Standort in Frage, sagte ein Unternehmenssprecher heute in Frankfurt am Main.
Ostdeutschland nein, Osteuropa ja
Die Region Halle in Sachsen-Anhalt hatte sich große Hoffnungen auf eine weitere Ansiedlung gemacht, nachdem Dell dort bereits am 1. September ein Service- und Vertriebszentrum eröffnet hatte. Einen Bericht der "Wirtschaftswoche", wonach die neue Fabrik voraussichtlich in Osteuropa entstehen soll, bestätigte der Dell-Sprecher nicht. Über den Standort werde "im Laufe des Jahres" entschieden. Als Favoriten gelten dem Magazin zufolge Polen, Ungarn, Tschechien und die Slowakei.
Hohe Gehälter angeblich nicht ausschlaggebend
Grund für die Entscheidung gegen Ostdeutschland seien nicht die Lohnkosten gewesen, betonte der Unternehmenssprecher. Vielmehr hätten eine Reihe von Faktoren eine Rolle gespielt, wie die Logistik, die Infrastruktur, potenzielle Mitarbeiter und die Kundennähe. Neben Halle wären der "Wirtschaftswoche" zufolge auch Erfurt, Berlin-Schönefeld und Rostock als Standorte in Betracht gekommen. Die neue Fabrik soll im vierten Quartal 2006 in Betrieb gehen. Die Zahl der Beschäftigten soll auf insgesamt 2.500 wachsen. Die Investitionen belaufen sich demnach auf rund 100 Millionen Euro.
Das Service- und Vertriebszentrum in Halle ist von der aktuellen Entscheidung nach Unternehmensangaben nicht betroffen. Die Zahl der Beschäftigten werde wie geplant von derzeit 200 auf 300 bis zum Jahresende aufgestockt. In den nächsten drei bis fünf Jahren solle die Zahl der Mitarbeiter auf bis zu tausend steigen.

(Hayo Lücke)

Kommentieren Forum

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Zum Seitenanfang