News

Dedizierte Server selber bauen

Individualisierung ist alles bei Uplinkearth. Beim Hoster aus New Jersey können die Server nahezu beliebig verändert werden.

29.01.2006, 18:01 Uhr
Browser© Diego Cervo / Fotolia.com

Beim US-Hoster Uplinkearth können die Server nahezu beliebig verändert werden. In New Jersey sind die frei konfigurierbaren Server beheimatet. Dabei kann der Kunde nicht nur die Software frei auswählen, sondern auch Hardwarewünsche äussern.
Ab 99 Dollar
Die dedizierten Server beginnen bei 99 US-Dollar pro Monat. Das Startangebot umfasst einen Dell PowerEdge 850 mit Pentium 4 (2,8 GHz), 512 MB Ram, 80 GB HDs, 500 GB Transfervolumen und zwei IP-Nummern. Das "Web/Mail"-Angebot für 199 US-Dollar bietet ebenfalls einen Dell PowerEdge 850, diesmal aber mit Pentium D (3 GHz), einem Gigabyte Ram, zwei 160 GB HDs, RAID 1, 750 GB Traffic und fünf eigenen IP-Nummern.
Ab 299 US-Dollar gibt es das "Application/Database"-Angebot samt Dell PowerEdge 1850 mit Dual Xeon (3 GHz), zwei Gigabyte DDR-Ram, zwei 146 GB HDs, RAID 1, einem Terabyte Transfervolumen und zehn IP-Nummern. Die Einrichtungsgebühren entsprechen einer Monatsrate.
Ganz individuell
Über das Konfigurationsformular kann der Interessent seine Wünsche konkretisieren. Daraufhin wird ein Preisvorschlag erstellt. Gebunden an irgendwelche Vorgaben ist man nicht: es ist auch möglich, in Blankofelder komplett neue Wünsche einzugeben. Gemacht (und berechnet) wird somit, was möglich ist. Mike Yablonowitz, Chef von Uplinkearth, glaubt nicht an "Eine Lösung für alle"-Angebote. Klar sollte aber jedermann sein, dass individuelle Lösungen auch indivuelle Preise nach sich ziehen. Die Preisangaben auf der Website sind ebenfalls nur Vorschläge.

(Stephan Humer)

Kommentieren Forum

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Zum Seitenanfang