News

debitel startet DMB-Ausstrahlung mit WM-Spielen

Über das erste mobile Fernsehangebot, das am kommenden Mittwoch offiziell gestartet wird, lassen sich bis zu vier Programme empfangen. Unter anderem das ZDF mit seiner Berichterstattung von der Fußball Weltmeisterschaft.

24.05.2006, 14:14 Uhr
SMS© TristanBM / Fotolia.com

Wie bereits auf der diesjährigen CeBIT angekündigt, geht Ende Mai Deutschlands erstes DMB-Netz (Digital Multimedia Broadcasting) auf Sendung. Die beiden Partner, Mobiles Fernsehen Deutschland (MFD) und der Mobilfunk-Service-Provider debitel, wollen am 31. Mai in Stuttgart offiziell den Startschuss für mobiles Fernsehen auf dem Handydisplay geben.
In mindestens acht Städten
An diesem Tag wollen debitel und MFD auf einer Pressekonferenz in Stuttgart Details zum Handy-TV-Angebot präsentieren. Schon jetzt ist klar, dass das DMB-Signal von entsprechend ausgerüsteten Handys in Berlin, Frankfurt/Main, Gelsenkirchen, Hamburg, Hannover, Köln, München und Stuttgart empfangen werden kann. Weitere Städte und Regionen sollen folgen.
ZDF on air
Vorab gab debitel zudem bekannt, dass alle Spiele der Fußball Weltmeisterschaft, die vom ZDF übertragen werden, auch auf dem DMB-Handy zu sehen sein werden. Bereits kurz nach dem Marktstart vom Mobilen Fernsehen flimmert damit ein erstes Highlight über die Displays von DMB-Empfängern.
Über den DMB-Standard lassen sich zunächst bis zu vier TV-Programme auf dem Handy empfangen. Bis Ende 2007 sollen weitere Frequenzspektren und damit weitere Kanäle genutzt werden können, hatte debitel auf der CeBIT angekündigt. Die Abrechnung der mobilen TV-Unterhaltung soll in Form einer Flatrate erfolgen, zu der debitel am kommenden Mittwoch weitere Details vorstellen wird.

(Hayo Lücke)

Kommentieren Forum

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Zum Seitenanfang