News

debitel-light erweitert Prepaid-Aufladung

debitel-light bemüht sich um Serviceverbesserung und führt zwei neue Möglichkeiten ein, das Prepaid-Konto in die schwarzen Zahlen zu bringen.

22.12.2005, 09:22 Uhr
Smartphone© goodluz / Fotolia.com

Erst schrecken die Mobilfunk-Discounter den Markt mit ihren Tarifen, jetzt ziehen sie im Service nach. Den Anfang machten die E-Plus Discountmarken, die Handys einführen, gefolgt von simply mit einem ähnlichen Angebot. debitel-light bot bereits günstige Handys an, dafür erweitert der Discount-Ableger der debitel AG jetzt seine Auflademöglichkeiten für Prepaid-Karten.
Anruf genügt
Ab sofort ist es möglich, die Prepaid-SIM-Karten von debitel-light mit einem Anruf vom Festnetztelefon aufzuladen. Dazu wählen Kunden eine 0900-Rufnummer, die das Unternehmen zu diesem Zweck eingerichtet hat. Je nach dem, wie hoch der Betrag für die Aufladung sein soll, ob 10, 20 oder 30 Euro, wählt der Nutzer die entsprechenden Endziffern hinter der vorgegebenen Rufnummer 0900-5 00 12-10/-20 oder -30. Anschließend identifiziert sich der Anrufer und das Guthaben wird direkt gebucht. Die Angabe von Bank- oder Kreditkartendaten ist nicht erforderlich, da die Abrechnung über die Festnetz-Telefonrechnung erfolgt. Einziger Wehrmutstropfen: es wird eine Servicegebühr in Höhe von zehn Prozent vom Guthabenbetrag abgezogen.
Automatisch geht’s auch
Darüber hinaus bietet debitel-light auch weiterhin eine automatische Guthabenaufladung. Nach Angaben des Unternehmens nutzen bereits rund 42 Prozent seiner Kunden diese Möglichkeit. Dabei wird vorab ein Betrag festgelegt, der als Minimum auf dem Prepaid-Konto vorhanden sein soll. Wird er unterschritten, bucht der Anbieter automatisch neues Guthaben auf das Konto. Zur Weihnachtszeit bietet debitel-light zudem Geschenkaufladungen für Freunde und Familie.

(Aleksandra Leon)

Kommentieren Forum

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Zum Seitenanfang